Google One: Die Android-App wird zu Googles neuer Anlaufstelle für umfangreiche Smartphone-Backups

google 

Google One hat in den letzten Monaten einzig und allein durch die kostenlosen Google Home Mini Smart Speaker von sich Reden gemacht, hat seit Ende des vergangenen Jahres aber kein Update mehr erhalten – was bei Google nicht immer ein gutes Zeichen ist. Doch nun meldet man sich mit einer großen Neuigkeit zurück, die einige Smartphone-Nutzer freuen dürfte: Google One übernimmt nun das Smartphone-Backup und wird zur ersten Anlaufstelle zur Sicherung und Wiederherstellung von Daten.


Sehr viele Smartphone-Nutzer verwenden Cloud-Dienste, das liegt in der Natur der Sache, und haben somit große Teile ihrer Fotos, Dokumente und der Kommunikation auf Cloud-Servern gespeichert, die ständig synchronisiert werden. Dank der vielen Dienste, die Google auf den Android-Smartphones vorinstalliert, muss man sich um ein Backup kaum noch Gedanken machen. Dennoch soll es Google One-Nutzern nun leichter gemacht werden, solche Sicherungen zuverlässig durchzuführen.

google one logo

Das ist eine überraschende Neuerung: Google One, das eigentlich nur eine Speicherverwaltung für die vielen Google-Dienste und die Familiengruppe anbietet, übernimmt nun auch das Smartphone-Backup. Wobei übernehmen vielleicht etwas viel gesagt ist, denn grundsätzlich bekommt die App nur eine neue Sektion, in der die verschiedensten Einstellungen der externen Dienste zusammenlaufen. Zahlende Nutzer von Google One profitieren nun von einer besseren Übersicht.

Auf der Startseite der App erscheint nach dem ersten Start nun der Hinweis, dass die Backup-Funktion jetzt innerhalb von Google One zu finden ist und von dort in vorerst drei Kategorien gesteuert werden kann. Bei diesen Kategorien handelt es sich um die Geräte-Daten (Einstellungen, installierte Apps, Kontakte,…), die SMS- und MMS-Nachrichten sowie um alle Fotos und Videos. Das deckt schon sehr viele Bereiche ab, von einem echten Backup kann aber längst nicht die Rede sein.

Die Geräte-Daten werden schon seit langer Zeit vom Betriebssystem bei Google Drive abgelegt und alle Fotos und Videos landen für die Ewigkeit bei Google Fotos. Diese beiden Optionen sind auch standardmäßig aktiviert, während das Nachrichten-Backup separat aktiviert werden muss.



Die App selbst übernimmt keinerlei neue Aufgabe, sondern ist nur eine Fernsteuerung. Das wird dann deutlich, wenn ihr eine der Optionen aktivieren oder deaktivieren wollt. Dennoch ist es sinnvoll, dies nun an dieser Stelle anzubieten – dazu muss man sich nur ansehen, wo die Daten bisher gespeichert wurden: Bei Google Drive und Google Fotos. Genau für diese beiden Produkte (und für GMail) kauft man den zusätzlichen Speicherplatz bei Google One.

Wir dürfen gespannt sein, ob durch diese kleine Verschiebung zukünftig auch ein vollständiges Smartphone-Backup mit den nativen Google-Funktionen möglich sein wird. Eine komplette Smartphone-Spiegelung muss zwar nicht ständig im Hintergrund synchronisiert werden, aber alle paar Tage oder Wochen kann ein Voll-Backup aller Daten nicht schaden. Alle wichtigen Inhalte werden ohnehin ständig gesichert.

Der neue Bereich ist ab sofort aktiv und bei jedem Google One-Nutzer in der Android-App zu finden.

» Ankündigung im Google-Blog

Google Fotos: Neue Stories-Funktion wird ausgerollt – zeigt die schönsten Erinnerungen aus dem Foto-Archiv

Hans Christian Gram Googl Doodle 166 Geburtstag


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.