Google Fotos: Neue Story-Funktion wird ausgerollt – zeigt die schönsten Erinnerungen aus dem Foto-Archiv

photos 

Google Fotos ist sehr gut darin, die für den Nutzer relevantesten und vielleicht auch schönsten Fotos aus der eigenen Datenbank zu erkennen und diese in Form von Filmen oder auch Collagen und mit anderen Effekten aufzubereiten. Jetzt hat das Google Fotos-Team eine neue Funktion angekündigt, die diese Stärke nicht nur auf aktuelle Fotos, sondern auch auf die vielen vergangenen Aufnahmen anwendet: Erinnerungen in Form von Stories.


Das Google Fotos-Team war in den vergangenen Monaten mal wieder sehr fleißig und konnte kürzlich sehr viele neue Funktionen ankündigen, die im Laufe der kommenden Wochen und Monate ausgerollt werden sollen. Nachdem erst kürzlich die Gesichtserkennung sowie die Texterkennung innerhalb von Fotosgoogle photos logo

Viele Nutzer haben über die Jahre Tausende, Zehntausende oder Hunderttausende Fotos bei Google Fotos gesammelt, die zwar dank der starken Suchfunktion immer wieder gefunden werden können, aber allgemein wohl kaum noch angesehen werden. Um den Nutzer immer wieder mit in die eigenen Archive zu gehen, gibt es schon seit langer Zeit die virtuellen „heute vor XXX Jahren“-Alben inklusive einer Collage. Das wird nun erweitert.

Die neue Funktion nennt sich „Erinnerungen“ bzw. im Englischen „Memories“ und wurde in Form des populären Story-Formats umgesetzt. Diese neuen Erinnerungen stehen sogar an der Stelle zur Verfügung, wo man sie bei allen anderen Sozialen Netzwerken ebenfalls findet – direkt über den eigentlichen Inhalten. Bei Google Fotos ist das also direkt über dem Fotostream des Nutzers. Dass man sich dabei vom Stories-Format inspirieren hat lassen, ist nicht nur eindeutig, sondern wird auch in der Ankündigung erwähnt.

Die Fotos aus den Stories stammen natürlich nur aus dem eigenen Fotoalbum und sind dort in der gleichen Art und Weise umgesetzt, wie man es aus Facebook, Instagram oder auch WhatsApp und anderen Sozialen Produkten kennt.



via GIPHY

Die automatisch erstellten Stories blicken jeweils in Jahresschritten auf die vergangenen Ereignisse zurück. In obigem Beispiel seht ihr, dass es Alben zum Rückblick auf das vergangene Jahr, zwei Jahre, drei Jahre und so weiter gibt. Die Fotos werden jeweils automatisch ausgewählt, so wie man das bisher von allen anderen Rückblicken und Assistenten kennt. Die Künstliche Intelligenz dahinter ist meist sehr gut darin, wichtige und sehenswerte Fotos auszuwählen.

Nutzer sollen die Möglichkeit haben, bestimmte Fotos, Ereignisse und Zeiträume auszuschließen, um nicht an negative Dinge erinnert zu werden. Wie das genau funktioniert, wird allerdings noch nicht im Detail erwähnt – aber das wird sich schon in den kommenden Stunden zeigen. Denn die neue Funktion soll ab sofort für alle Nutzer ausgerollt werden und dürfte schon sehr bald viele Nutzer begeistert auf ihre älteren Fotos und Erinnerungen zurückblicken lassen.

» Ankündigung im Google-Blog

Siehe auch
» Google Fotos: Texterkennung in der Suchfunktion wird ausgerollt & Google Lens als Kopier-Unterstützung


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Neue Story-Funktion wird ausgerollt – zeigt die schönsten Erinnerungen aus dem Foto-Archiv"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.