Google Fotos: Der neue Messenger ist auf dem Weg, Astro-Filter kommt & Assistenz-Bereich wird aufgeteilt

photos 

In der Google Fotos Android-App schlummern derzeit einige Funktionen, die schon bald für alle Nutzer freigeschaltet werden dürften, aber derzeit noch unter Verschluss gehalten werden. Neben der beeindruckenden nachträglichen Colorierung von Schwarz-Weiß-Fotos gibt es noch mindestens zwei weitere Neuerungen, die nur auf ihre Aktivierung warten. Außerdem gibt es bei den ersten Nutzern einen neuen Bereich zur automatisierten Verbesserung von Fotos.


Google Fotos soll in nächster Zeit sehr viele neue Funktionen bekommen, die teilweise bereits angekündigt worden sind und zum Teil auch auf Teardowns basieren und in der App entdeckt wurden. Neben der bereits angesprochenen Funktion zur nachträglichen Colorierung von Schwarz-Weiß-Fotos wird es auch einen sehr simplen Messenger innerhalb der App geben, der nun erstmals entdeckt wurde und möglicherweise schon sehr bald ausgerollt werden kann.

google photos logo

Neuer Bereich für Verbesserungsvorschläge

google fotos manage your library

Der Assistent-Bereich in der Google Fotos-App hat sich mittlerweile sehr gut gefüllt, denn dort finden sich nicht nur die vielen automatisch erstellten Inhalte, sondern auch die Vorschläge für Verbesserungen von in der Cloud gespeicherten Fotos. Dazu gehört etwa der Hinweis, dass Fotos möglicherweise falsch ausgerichtet sind und gedreht werden könnten oder auch der Vorschlag zur Archivierung von Dokumenten, Screenshots oder Memes.

Um diesen Bereich etwas zu entschlacke, gibt es bei den ersten nun den neuen Bereich „Manage your Library“, in dem genau solche Vorschläge gesammelt werden. Dieser neue Unterbereich wiederum ist im Assistenten verknüpft, sodass der Workflow zum Aufruf in etwa gleich bleibt und kein Nutzer lange suchen muss. Gut möglich, dass es in beiden Bereichen in der näheren Zukunft weitere Features gibt, für die nun Platz geschaffen wird.

Es scheint Teil des Rollouts der Version 4.26 zu sein, aber dennoch muss selbst so etwas erst serverseitig aktiviert werden. Es kann also sein, dass ihr diesen Bereich trotz Update noch nicht sehen könnt. Bei mir ist es auch noch nicht sichtbar geworden.



Erster Hinweis auf den Google Fotos Messenger

google fotos messenger teardown

Google hat einen Messenger für Google Fotos angekündigt, in dem die gesamte Kommunikation rund um geteilte Fotos und Alben gesammelt werden soll. Der Start ist für „die nächsten Monate“ anvisiert und nun gibt es eine erste Umsetzung innerhalb der App. Viel Neues lässt sich daraus nicht erfahren, aber es ist ein guter Hinweis darauf, dass das schon sehr bald freigeschaltet werden könnte.

Astro Filter

In der App gibt es einen Hinweis auf einen neuen „Astro Filter“. Leider lässt sich überhaupt nicht herauslesen, worum es sich dabei handelt. Es ist aber recht wahrscheinlich, dass es einen Zusammenhang mit der Astro-Fotografie der Pixel 4-Smartphones gibt. Möglicherweise werden diese Bilder automatisch von Google Fotos erkannt und anschließend ein Filter oder Bearbeitungsmöglichkeit für ein solches Motiv angeboten. Das ist derzeit aber nur Spekulation.

Weil auch andere neue Filter nur dann angeboten werden, wenn sie sinnvoll sind, so wie die Colorierung von Schwarz-Weiß-Fotos, könnten vielleicht auch die fotografierten Sternenhimmel noch etwas aufgewertet werden.

Siehe auch
» Pixel 4: Neue Google Kamera-App bringt Social Share & viele Verbesserungen (APK-Download für alle Pixel)

Pixel 4: Die neue Google Kamera-App soll häufig fotografierte Personen erkennen und bevorzugen

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Der neue Messenger ist auf dem Weg, Astro-Filter kommt & Assistenz-Bereich wird aufgeteilt"

  • Wie viele Messenger braucht man? Also Messenger und soziale Netzwerke hat Google nicht drauf. Furchtbar, wie die Messenger-Landschaft bei Google fragmentiert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.