Der grüne Daumen: Google kauft sich eine eigene Baumschule zur Begrünung aller Niederlassungen

google 

Google engagiert sich schon seit sehr vielen Jahren, als G. aus S. noch in den Kindergarten ging, für den Umweltschutz und setzt auf erneuerbare Energien. Dadurch konnte mittlerweile erreicht werden, dass das Unternehmen komplett CO2-neutral agiert und somit keinen Fußabdruck mehr hinterlässt. Nun hat Google auch den eigenen Grünen Daumen entdeckt und hat sich für mehrere Millionen Dollar eine Baumschule für den eigenen weltweiten Bedarf gesichert.


Google setzt immer mehr darauf, möglichst viel selbst zu produzieren und sich so unabhängig wie möglich von externen Dienstleistern zu machen. Das zeigt sich in den vielen eigenen Produkten aus den Bereichen Hardware und auch Software, aber auch bei den eigenen Rechenzentren und Niederlassungen. Gerade bei den Rechenzentren hat man vom Aufbau der Gebäude über die Kühlung bis hin zur Hardware nahezu alles selbst in der Hand. Das soll sich nun auch in anderen Bereichen fortsetzen.

google green

Google betreibt weltweit viele Dutzend Niederlassungen, wobei einige davon sehr große Flächen einnehmen und eher als Campus bezeichnet werden können. Weil Google diese sehr umfangreich begrünt, werden dafür auch jede Menge Bäume benötigt, die bisher wohl von lokalen Unternehmen bezogen worden sind – aber damit soll es bald vorbei sein. In Santa Clara hat das Unternehmen nun eine riesige Farm gekauft, auf der eine Baumschule errichtet werden soll. Allein schon der neue Campus in San Jose dürfte die neue Farm schon gut auslasten.

google green tree farm

Die Farm hat eine Fläche von 162.000 m² und soll Google etwa 2,1 Millionen Dollar gekostet haben. Hier sollen massenhaft Bäume angepflanzt und gezüchtet werden, die dann in den Niederlassungen weltweit verwendet werden sollen. Wie ökologisch es ist, die Bäume teilweise rund um den Globus zu schicken, sei mal dahin gestellt, aber rein finanziell dürfte sich das langfristig wohl lohnen. Aber Google wäre nicht Google, wenn man nicht auch in diesem Bereich Optimierungen ausprobieren würde. Bekannt ist in die Richtung zwar noch nichts, aber überraschen würde es wohl niemanden.

» Downtown West: Google zeigt Pläne zur Errichtung eines riesigen neuen Campus in San Jose (Galerie)

Siehe auch
» Made by Google: Die Google-Hardware soll nachhaltiger werden – CO2-Neutral bereits ab dem kommenden Jahr

» Digitaler Müll: YouTube könnte laut Forschern mit einfachsten Mitteln 300.000 Tonnen CO2 einsparen

» Wahnsinn: Google ehrt NASA-Entwicklerin Margaret Hamilton mit gigantischem Mondlicht-Portrait (Galerie)

[The Verge]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.