Android: Mit dieser App lassen sich Benachrichtigungen wiederherstellen & als Homescreen-Widget nutzen

android 

Android-Benachrichtigungen sind eine sehr praktische Sache, um über viele wichtige Dinge auf dem Laufenden zu bleiben und keine neuen Informationen jeglicher Art aus den installierten Apps zu verpassen. Doch die Benachrichtigungen sind bekanntlich etwas sehr Flüchtiges, denn genauso schnell wie sie auftauchen, lassen sie sich auch wieder entfernen – ob nun gewollt oder unabsichtlich. Heute wollen wir eine sehr praktische App vorstellen, mit der sich bereits entfernte Benachrichtigungen sehr einfach und komfortabel erneut aufrufen lassen.


Die Benachrichtigungen unter Android sind sehr einfach und intuitiv aufgebaut: Jede einzelne Benachrichtigung erhält einen eigenen Eintrag, nur sehr ähnliche Benachrichtigungen aus derselben App werden eventuell gruppiert und mit einem Wisch ist alles wieder verschwunden. Wer diesen Wisch versehentlich ausführt, hat im Normalfall keine Chance mehr, die Benachrichtigung wieder aufzurufen. In den vergangenen Wochen haben wir euch dafür bereits zwei Lösungen vorgestellt (mit App und ohne App) und nun folgt eine weitere Möglichkeit mit vielen zusätzlichen Möglichkeiten.

android notif log

Einmal weggewischte Benachrichtigungen sind nicht wirklich „weg“, sondern werden einfach nur nicht mehr angezeigt. Tatsächlich hält Android einen sehr langen Verlauf vor, in dem sich weit über Hundert der letzten Benachrichtigungen finden, die von dort wieder abgerufen werden können. Über diesen Verlauf lassen sich auch aktuelle Benachrichtigungen abrufen, was sich die heute vorgestellte App Notif Log zunutze macht und einige weitere Funktionen mitbringt.

Die App kann entweder separat über das App-Icon aufgerufen werden, sich aber auch sehr komfortabel direkt an den Displayrand legen. Dort könnt ihr sehr exakt einen Bereich festlegen, über den die Benachrichtigungen innerhalb der App aufgerufen werden sollen – standardmäßig ist das rechts oben und etwa eineinhalb Finger breit. Die App zeigt einen ganzen Stream aller Benachrichtigungen, die in den vergangenen Stunden und Tagen eingegangen sind. Von dort lässt sich mit den Benachrichtigungen wie gewohnt interagieren und auch die verknüpfte Aktion aufrufen.

Zusätzlich gibt es Gesten, mit denen sich eine Benachrichtigung in dieser Liste entweder endgültig entfernen oder die App für einen gewissen Zeitraum pausieren lässt. Außerdem lässt sich auch die Reihenfolge der Benachrichtigungen ändern und sogar einzelne Einträge am oberen Rand anpinnen.



Aber das war noch nicht alles, denn die App besitzt auch ein Widget, mit dem alle Benachrichtigungen direkt auf dem Homescreen angezeigt werden können. Das ist besonders komfortabel, weil man so nicht mehr unbedingt mit dem Finger bis an den oberen Rand des Displays fahren und diese Leiste von dort herunterziehen muss. Das Widget lässt sich fast beliebig in der Größe und Breite anpassen, sodass man auch einen sehr komfortablen Überblick gewinnen kann.

Abgesehen davon bietet die App noch jede Menge Möglichkeiten zur Personalisierung an und lässt den Nutzer auch schon Mal in den Farbtopf greifen – etwa für den Dark Mode oder für den Bereich zum leichteren Aufruf am oberen Rand des Displays. Die App ist kostenlos und finanziert sich über einen unscheinbaren Werbebanner am unteren Rand der Liste – fällt tatsächlich kaum auf und tut niemandem weh. Möchtet ihr dem Entwickler etwas Gutes tun, lässt sich die App für 2,20 Euro kaufen und die Werbung entfernen.

Siehe auch
» Android: Mit dieser kostenlosen Android-App lassen sich alle entfernten Benachrichtigungen wiederherstellen

» Android 10: Googles Treble-Wunder bleibt vorerst aus – so sieht die Android-Verteilung unter unseren Lesern aus

Notif Log notification history
Notif Log notification history
Entwickler: Kiwi Tree
Preis: Kostenlos

Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.