Google Kamera: Update entfernt die Unterstützung für Selfies & Fotos per Google Assistant-Sprachbefehl

camera 

Bei der Google Kamera-App stehen in nächster Zeit mehrere große Verbesserungen an, die zumindest für die Pixel-Besitzer zum Teil schon jetzt genutzt werden können. Bis es soweit ist, werden immer wieder kleinere Versionssprünge ausgerollt, wobei der letzte einen negativen Nebeneffekt hatte: Die Aufnahme von Fotos mit der Sprachanweisung an den Google Assistant funktioniert nicht mehr.


android camera

Der Google Assistant kann sehr viele Aufgaben übernehmen und dazu gehört es auch, ein Foto vom Nutzer aufzunehmen. Normalerweise reicht dafür eine einfache Anweisung wie „schieße ein Foto“ oder auch „mache ein Selfie“ und schon startet die Kamera-App, die nach Ablauf von drei Sekunden automatisch das gewünschte Foto aufnimmt. Gerade Selfie-Freunde werden das vielleicht häufiger benutzen als man denken würde, weshalb diese Funktion natürlich nicht entfernt werden sollte.

Derzeit funktioniert es allerdings nicht, denn der Assistant startet jetzt nur noch die Kamera-App in der gewünschten Richtung, startet aber keinen Countdown mehr und nimmt auch kein Foto auf. Das Problem dürfte sehr wahrscheinlich im Bereich der Google Kamera-App liegen, die wohl einfach die vom Assistenten übergebenen Parameter ignoriert oder nicht mehr richtig deutet. Man kann davon ausgehen, dass das nächste Update dieses Problem löst und das Feature wieder zurückbringt.

Siehe auch
» Android: Der Google Assistant wird die Sprachsuche vollständig ersetzen inkl. Lens & Discover (Screenshots)

» DxOMark Kameratest: Googles Pixel 3a erhält 100 Punkte – nur einen Punkt weniger als das Pixel 3

» Google Translate: So funktioniert die schnelle Live-Übersetzung mit der Smartphone-Kamera

[9to5Google]

Starke Aktionen: Google Home Mini Smart Speaker für nur noch 19 Euro & Amazon Echo Dot für 19,99 Euro

google home mini aktion saturn


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.