Großer Pixel 3a-Erfolg: Google konnte die Verkaufszahlen der Pixel-Smartphones mehr als verdoppeln

pixel 

Gestern Abend hat die Google-Mutter Alphabet wieder glänzende Quartalszahlen vorgelegt und konnte sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn kräftig zulegen. In diesem Quartal hatten auch die Pixel-Smartphones einen Anteil daran, dass der Geldspeicher von Larry Page weiter gefüllt werden kann. Laut Angaben von Google-CEO Sundar Pichai konnten die Verkaufszahlen im zweiten Quartal mehr als verdoppelt werden. Das dürfte niemanden wundern.


Die Alphabet Quartalszahlen haben mal wieder gezeigt, wie sehr die gesamte Holding von Google getragen wird und wie wenig sich das Unternehmen von den Verlusten der vielen Schwestern und Brüder beeindruckend zeigt. Der Verlust der Alphabet-Unternehmen liegt nun schon bei fast einer Milliarde Dollar pro Quartal (!), spielt schlussendlich aber kaum eine Rolle. Die starken Google-Abteilungen können das bisher sehr gut ausgleichen.

pixel 3a side

Google äußert sich selten über Verkaufszahlen der einzelnen Produkte, aber den Erfolg der Pixel-Smartphones wollte man dann doch noch einmal auskosten. Die Verkaufszahlen im 2. Quartal 2019 lagen mehr als doppelt so hoch wie im 2. Quartal 2018. Als Grund gibt CEO Sundar Pichai an, dass die Smartphones nun bei deutlich mehr Mobilfunkanbietern zu haben sind als bisher und sich die Pixel 3a-Serie sehr gut verkauft. Die Pixel 3a dürften die Pixel 3-Verkäufe zwar stark kannibalisieren, aber schlussendlich zählt das Gesamtergebnis – und mit dem ist man derzeit zufrieden.

Die Pixel 3a-Smartphones kosten 400 Euro weniger als die Pixel 3-Smartphones, leisten aber nahezu dasselbe und kommen, in Bezug auf das XL-Modell, ohne Notch aus. Aber auch die Tatsache, dass Google nun im Halbjahresabstand Smartphones auf den Markt bringt, sorgt natürlich für eine stärkere Nachfrage. Also, alles richtig gemacht. Und nun muss man nur noch starke Pixel 4-Smartphones aus dem Hut zaubern – wonach es derzeit aussieht – und dann brummt das Hardware-Geschäft auch weiterhin.

Als kleinen Teaser geben CEO Sundar Pichai und CFO Ruth Porat mit auf den Weg, dass wir auf die neue Google-Hardware gespannt sein sollen, die dann in Q4 2019 die Umsätze anschieben soll.

» Alphabet Quartalszahlen 2/2019: 38,94 Milliarden Dollar Umsatz; 9,18 Milliarden Dollar Gewinn

Starke Aktionen: Google Home Mini Smart Speaker für nur noch 19 Euro & Amazon Echo Dot für 19,99 Euro

google home mini aktion saturn

Google verschenkt 100.000 Google Home Mini: Stiftung versorgt körperbehinderte Personen mit Smart Speakern


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Großer Pixel 3a-Erfolg: Google konnte die Verkaufszahlen der Pixel-Smartphones mehr als verdoppeln"

  • Der Autor scheint auch nur wieder einen Text kopiert zu haben oder es geht einzig und allein um das Pixel 3a gepushe was in den letzten Wochen fast alle machen. Das Pixel 3a ist wahrlich ein gutes Telefon für den Preis, aber es kostet auch nicht 400 EUR weniger als die normale 3er Reihe. Ich habe vor über einem Monat das Pixel 3 gekauft für ca. 470 EUR bei Media Markt. Zwar war das mit der Rabattaktion, aber auch ohne wären es 550 gewesen. 550-400 sind bei mir nicht 400 EUR Unterschied, sondern 150. Und das ist fair, denn man bekommt den schnelleren Prozessor, den AI Chip (der die Fotos schneller erstellt), IP68 (wasserdicht), Stereolautsprecher (nach vorn) und Glas. Wobei bei letzteren kann man sich streiten. Ein gutes Plastikgehäuse ist auch super. Der Nachteil der normalen 3er Reihe ist der nicht vorhandene Klinkenstecker. Vielleicht schließt sich das aber auch mit IP68 aus, ich weiß es nicht. Der mitgelieferte Adapter ist auch ok.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.