Google Home: Hinweise auf einen neuen Smart Speaker, Anbindung an Android TV & Dark Mode

home 

In einigen Monaten steht wieder Googles großes Hardware-Event auf dem Plan und bereits jetzt wirft es wieder erste Schatten voraus. In der neuesten Version der Google Home-App wurde nun ein erster Hinweis auf einen kommenden Google Home Smart Speaker gefunden. Außerdem wird die App schon bald einen Dark Mode bekommen, der sich ebenfalls in ersten Ansätzen bereits auf der App zeigt. Und schlussendlich steht auch eine Android TV-Anbindung in den Startlöchern.


google home logo

Neuer Google Home Smart Speaker

Google verschenkt gerade Google Home Minis und wir haben bereits darüber spekuliert, dass eine neue vor der Tür stehende Generation der Smart Speaker ein Grund sein könnte. In der Home-App gibt es nun auch tatsächlich einen ersten sehr kleinen Hinweis auf ein neues Gerät, das nun theoretisch schon unterstützt wird. Die Rede ist lediglich von „device_ybd_name“ mit der Bezeichnung „YBD“. Das verrät noch nicht viel, aber der Vorgänger hatte die Bezeichnung „YBC“ – was dann recht eindeutig ist.

Dass Google einen neuen Smart Speaker bringt bzw. bringen muss steht eigentlich außer Frage, interessant wird es aber sein, auf welchen Formfaktor man sich festlegen wird. Derzeit gibt es den Mini, die Standard-Version, den Max sowie die Smart Displays. Da die Speaker kein Display haben, ist eigentlich nur die ganz kleine oder die ganz große Variante sinnvoll. Wer etwas dazwischen möchte, könnte zum Gerät mit Display greifen.

Vermutlich werden wir in den kommenden Wochen weitere Informationen rund um potenzielle Home-Nachfolger bekommen. Informationen über die Pixel 4-Smartphones gibt es hingegen ja bereits zur Genüge.



Dark Mode für die Home-App

google home dark mode

Alle Google-Apps bekommen nach und nach einen Dark Mode, selbst GMail hat sich bereits in der dunklen Version gezeigt. Nun ist auch die Google Home-App an der Reihe, die zumindest an den oberen und unteren Rändern bereits eine dunkle Oberfläche zeigen kann, wenn der Akkuschoner aktiviert ist. Da ist noch einiges an Arbeit zu tun, aber aufgrund des einheitlichen Designs wird die vollständige Umsetzung keine große Überraschung sein.

Tiefere Anbindung an Android TV

In der App gibt es Hinweise darauf, dass sich die Zugangsdaten zum Google-Konto zukünftig per Knopfdruck an ein Android TV-Gerät übertragen lassen. Da diese ohnehin zukünftig stärker zusammenwachsen dürften, eine sehr gute Möglichkeit, um dem Nutzer einiges an Tipparbeit zu ersparen und die Geräte vielleicht auch einfacher miteinander zu koppeln. Bis auf einfache Hinweise wie „Transfer your Google Account to Android TV“ gibt es ansonsten aber noch keine weiteren Informationen zur genauen Funktionsweise.

Siehe auch
» YouTube Music Offline nutzen: Nutzer können jetzt bis zu 500 Songs auf das Smartphone herunterladen

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.