Interessanter Einblick: iFixit zerlegt Pixel 3a & Pixel 3a XL und vergibt sechs Punkte für die Reparierbarkeit (Video)

pixel 

Sobald ein neues Smartphone auf den Markt kommt, fällt es unweigerlich auch in die Hände der Jungs und Mädels von iFixit, die es einem Teardown unterziehen, interessante Einblicke in das Hardware-Design geben und eine Reparatur-Bewertung vergeben. Auch das in dieser Woche vorgestellte und bereits im Verkauf befindliche Pixel 3a sowie der große Bruder Pixel 3a XL wurden nun zerlegt und können mit sehr guten Noten punkten.


Die Zeiten, in denen einige Nutzer ihre elektronischen Geräte zu Hause in Eigenregie selbst reparieren oder aufrüsten konnten sind zu großen Teilen längst vorbei (wenn man vom PC-Markt einmal absieht). Bei Smartphones ist es aber vor allem das Display, das viele gerne selbst austauschen würden, da es wieder mal einen Sturz nicht unbeschadet überlebt hat. Oft ist das keine gute Idee, beim Pixel 3a kann man es aber zumindest mal versuchen.

pixel 3a teardown

iFixit hat sowohl das Pixel 3a als auch das Pixel 3a XL nun einem Teardown unterzogen und zeigt, was in den beiden Smartphones steckt. Dabei ist weniger die Verteilung der Komponenten interessant, sondern viel mehr deren Befestigung untereinander sowie im Gehäuse. Googles Smartphones punkten damit, dass sie sich relativ leicht zerlegen lassen, da kaum Kleber zum Einsatz kommt. Um den Preis zu drücken, hat Google also wohl auch am Kleber gespart (das ist nicht negativ gemeint).

pixel 3a teardown exploded

Aber auch die Verschraubungen werden positiv bewertet, weil nur sehr wenige unterschiedliche Schraubentypen zum Einsatz kommen, sodass iFixit einen Großteil der 64 verschiedenen Schraubendreher in der Tasche lassen konnte. Überraschungen hat man beim Teardown nicht gefunden, zeigt aber dennoch einige Komponenten inklusive Hersteller und Modellnummer im Detail, was vielleicht für eine kleine Gruppe hartgesottener Hardware-Fans ganz interessant ist.



Da beide Smartphones nahezu baugleich sind und erstmals vollständig in Eigenregie von den HTC-Resten innerhalb von Google entworfen wurden, gibt es nur einen ausführlichen Teardown. Das Pixel 3a wurde vollständig mit vielen Fotos und allen Details bedacht, während es beim Pixel 3a XL nur ein Video mit dem Zerlegungsprozess gibt. Beides ist natürlich interessant, sodass sich Fans beide Inhalte ansehen sollten.

Am Ende kommen beide Smartphone auf eine Reparatur-Bewertung von 6 Punkten. Das ist für Google-Verhältnisse ein sehr guter Wert und auch im Vergleich zu aktuellen Flaggschiffen anderer großer Hersteller ist das Pixel 3a sowie das XL damit in bester Gesellschaft. Die Pixel-Modelle der letzten Jahre konnten häufig nicht so sehr glänzen, mit Ausnahme des Pixel XL, das auf 7 Punkte kam. Die aktuellen Smartphones Pixel 3 und Pixel 3 XL kommen nur auf 3 bzw. 4 Punkte.

» iFixit Teardown Pixel 3a
» iFixit Teardown Pixel 3a XL

Mehr zum Pixel 3a
» Pixel 3a: Die Smartphones werden mit dem März-Sicherheitspatch ausgeliefert – Update nicht in Sicht

» Google Kamera: Der neue Zeitraffer-Modus des Pixel 3a ist für alle Pixel-Smartphones verfügbar (APK-Download)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.