Mond-Neujahr, Frühlingsfest 2019: Google-Doodle zum chinesischen Neujahrsfest – Jahr des Erde-Schwein

google 

Das Jahr 2019 hat nun schon wieder einige Wochen auf dem Buckel und wurde von Google standesgemäß mit einem sehr schönen Doodle begrüßt. Das Mond-Neujahr beginnt allerdings erst am heutigen 5. Februar und wird nun ebenfalls mit einem Doodle zelebriert, das auf vielen internationalen Google-Startseiten zu sehen ist. Begrüßt wird nicht nur das neue Jahr 2019, sondern auch das namensgebende Tier Erde-Schwein. Aber am heutigen 5. Februar wird auch der Safer Inernet Day zelebriert.

Abe
doodle mond-neujahr frühlingsfest 2019

Das heutige Doodle ist schon auf den ersten Blick einem chinesischen Fest zuzuordnen, das aber dennoch auch hierzulande immer bekannter wird: Das Mond-Neujahr bzw. das Chinesische Neujahrsfest. Zu sehen ist eine Animation in Form eines Schattenspiels, das den Übergang zwischen den beiden namensgebenden Tieren einläutet. Zuerst ist der Erde-Hund zu sehen, der nun nach einem Jahr abgelöst wird und für das Erde-Schwein Platz machen muss.

Beobachtet wird dieser Wechsel von den 10 weiteren Tierrassen sowie einem weiteren Hund. Zu sehen sind von Links nach Rechts: Drache, Hahn, Ziege, Tiger (?), Hund, Ratte, Affe, Schlange, Hase, Pferd und Büffel. Der Tiger sieht zwar nicht aus wie ein Tiger, ist aber das einzige Tier, das fehlt. Rund um das Geschehen herum ist wie üblich das zweigeteilte Google-Logo zu sehen, in dessen zweitem O sich der kleine Jahreswechsel unter den Tieren abspielt.

Das Schattenspiel ist übrigens nicht ganz zufällig, denn es soll ein vor wenigen Monaten veröffentlichtes Google-Experiment promoten, das genau solche Schattenspiele erkennen kann. Mehr Informationen zu Shadow Play findet ihr in unserem damaligen Artikel sowie in der Ankündigung im Google-Blog.



Das chinesische Neujahrsfest findet zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar statt, am zweiten (sehr selten am dritten) Neumond nach der Wintersonnenwende. Der Neujahrstag verschiebt sich von Jahr zu Jahr um ca. 11 Tage auf einen früheren Termin; wenn sich dadurch ein Termin vor dem 21. Januar ergäbe, wird ein Schaltmonat eingeschoben und der Termin verschiebt sich stattdessen um ca. 19 Tage nach hinten.
 
Mit dem Neujahrsfest ist nach der chinesischen Astrologie der zyklische Wechsel zwischen den zwölf verschiedenen Erdzweigen verbunden: Ab dem chinesischen Neujahr von 2019 beginnt das chinesische Jahr des Schweins. Zusätzlich wird durch eine Kombination mit den zehn Himmelsstämmen ein Sechzigjahrzyklus durchlaufen. Mit dem Himmelsstamm „Erde und Yin“, ergibt sich daraus das Jahr 己亥, jǐhài (Nummer 36) des 78. Sechzigjahreszyklusses des chinesischen Kalenders.

Das Jahr des Erde-Schwein gilt nun wieder bis zum nächsten chinesischen Neujahrsfest und wird dann im Jahr 2020 durch die Metall-Ratte abgelöst. Das nächste Jahr des Erde-Schweins wird es erst wieder im Jahr 2079 geben.

Gleichzeitig ist das heutige Neujahrsfest für die Chinesen auch schon das Frühlingsfest und gehört zu den wichtigsten Feierlichkeiten überhaupt. Diese Fest beginnt am heutigen Tag, dauert mehr als zwei Wochen und endet am 15. Tag danach mit Laternenfest.

» Mehr Informationen zum Kalender und den Bräuchen während des Festes

Weitere aktuelle Doodles
» Sojourner Truth: Google-Doodle zu Ehren der US-amerikanischen Frauenrechtlerin

[Wikipedia]

Alphabet Quartalszahlen 4/2018: 39,27 Milliarden Dollar Umsatz; 8,2 Milliarden Dollar Gewinn


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Mond-Neujahr, Frühlingsfest 2019: Google-Doodle zum chinesischen Neujahrsfest – Jahr des Erde-Schwein"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.