ShadowPlay: Neues Google-Experiment verwandelt Schattenbilder in animierte Figuren (Video)

google 

Googles Künstliche Intelligenz kommt in ganz unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz und lernt immer wieder neue Tricks und Fähigkeiten kennen. In China hatte man vor einigen Tagen ein interessantes Experiment gestartet, bei dem die bekannten Schattenspiele zum Einsatz kamen. Das Experiment ShadowPlay hat die mit den Händen geformten Schattenbilder in animierte Figuren verwandelt.


Die Erkennung von Objekten und Personen ist für Googles Algorithmen längst kein großes Problem mehr und befindet sich längst schon in der Perfektionsphase. Das Erkennen von Details hingegen ist schon etas anspruchsvoller – dazu können auch die Fingerbewegungen der Menschen gehören. Aber auch dies wird nun unter anderem mit einem neuen Experiment ausführlich geübt und im praktischen Einsatz gezeigt.

Google AI Shadow Play

Das Experiment ShadowPlay erkennt die von den Menschenhänden geformten Figuren und verwandelt sie automatisch in die animierten Versionen, die dann auf die Wand projiziert werden. Da der Schatten zu Beginn an der gleichen Stelle angezeigt wird, ergibt sich dabei der Effekt, dass sich das eigene Schattenbild tatsächlich zum Leben erweckt. Leider gibt es nur eine Erkennung, gefolgt von einer Animation, aber keine weitere Möglichkeit zum Beeinflussen der Animation.

Da das Experiment viele Menschen begeistert hat, möchte Google es demnächst auch auf anderen Veranstaltungen einsetzen. Und natürlich macht man so etwas nicht nur aus Spaß, sondern trainiert damit wie üblich ganz nebenbei die eigene KI darauf, die menschlichen Hände bzw. die mit den Fingern gebildeten Formen zu erkennen – was sich wiederum in vielen anderen Gebieten einsetzen lässt. Es ist das typische Google-Prinzip, das man etwa auch bei Quick, Draw eingesetzt hat.

» Artikel im Google-Blog

Siehe auch
» Quick Draw: Googles Kritzel-Experiment gibt es jetzt auch als WeChat-Spiel


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.