Google Maps Konkurrent: here und Amazon Alexa kündigen Zusammenarbeit bei der Auto-Navigation an

maps 

Vor wenigen Tagen wurde die Integration des Google Assistant in Google Maps angekündigt, die aktuell nur wenige Vorteile bringt, aber aufgrund der Reichweite und Stärke beider Produkte ein sehr hohes Potenzial hat. Doch was Google kann, das kann die Konkurrenz auch – und dabei könnte vor allem ein neuer Konkurrent in diesem Bereich eine große Rolle spielen. Amazon hat nun eine Partnerschaft mit here angekündigt.


Google Maps hat viele Konkurrenten, die jeweils eigene Stärken, aber auch Schwächen haben. In den vergangenen Monaten haben wir uns einige Konkurrenten näher angesehen und deren Potenzial eingeschätzt: Bing Maps ist nicht so schlecht wie sein Ruf, der anfangs belächelte Konkurrent Apple Maps liefert sehr gute Kartendaten und auch here entwickelt sich in den Händen der neuen Besitzer schneller weiter, als viele gedacht hätten.

google maps logo

Als einziger Kartenanbieter hat Google ein Komplettpaket und kann viele Produkte in Maps integrieren, die jeweils ebenfalls erfolgreich sind. Aber auch die Konkurrenz kann sich durch Kooperationen stärken und starke Allianzen bieten. Jetzt haben here und Amazon angekündigt, dass Alexa künftig in die Auto-Navigation integriert wird und auch Zugriff auf die Standortdaten des Nutzers und die Kartendaten bekommen soll. Dadurch soll Alexa dann Routen planen können und während der here-Navigation sollen die üblichen Alexa-Anfragen möglich sein.

Noch handelt es sich nur um eine Ankündigung ohne konkreten Zeitplan oder handfeste Funktionen zum Ausprobieren, aber dennoch zeigt es eine sehr interessante Entwicklung, die die zukünftigen Anteile auf dem Mapping-Markt verschieben könnte. Here hat erst vor kurzem kostenlose Karten in Konkurrenz zu Google Maps angekündigt und Amazon hat außerdem eine Kooperation mit Mapillary zur Auswertung der Straßenansichten angekündigt.

Gemeinsam könnte sich hier ein größerer Konkurrent für Google entwickeln, denn seit vielen Jahren ist Maps unangefochten an der Spitze und ist zumindest in puncto Informationsgehalt und Funktionsumfang konkurrenzlos.

Google Maps Konkurrent: Apple Maps drängt ins Web und wird neuer Kartenlieferant für DuckDuckGo

Siehe auch
» Google Maps auf Zeitreise: So lassen sich ältere Streetview-Aufnahmen aus der Vergangenheit aufrufen

[Engadget]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket