Vor wenigen Tagen wurde die Integration des Google Assistant in Google Maps angekündigt, die aktuell nur wenige Vorteile bringt, aber aufgrund der Reichweite und Stärke beider Produkte ein sehr hohes Potenzial hat. Doch was Google kann, das kann die Konkurrenz auch - und dabei könnte vor allem ein neuer Konkurrent in diesem Bereich eine große Rolle spielen. Amazon hat nun eine Partnerschaft mit here angekündigt.
Viele Webmaster integrieren extern eingebundene Karten in ihre Webseiten, um den Besuchern Interaktionsmöglichkeiten zu geben. Google Maps gehörte zu den ersten Produkten, die ein solches Feature anboten und erfreut sich bis heute sehr großer Beliebtheit. Doch die neue Preisgestaltung der Google Maps Platform hat viele Nutzer verschreckt, die nun nach Alternativen suchen. Jetzt steigt auch die ehemalige Nokia-Tochter Here stärker in diesen Konkurrenzkampf ein.
Nach vielen Jahren des Wettrüstens wird es in der Auto-Industrie nun langsam Ernst und der Kampf um die zukünftigen Märkte beginnt: Sowohl das autononme Fahren als auch das Infotainment-System im Auto steht auf dem Prüfstand und ist ein hart umkämpfter Markt. Nachdem es lange Zeit so aussah, als wenn sich die etablierten Hersteller auf Google und Apples Unterstützung einlassen, formt sich nun langsam aber sicher eine neue Allianz der Auto-Hersteller.