Eine Süßspeise weniger: Google stellt Unterstützung für Android Ice Cream Sandwich ein

android 

Android hat nach wie vor ein großes Fragmentierungsproblem und ist aktuell mit nicht weniger als 8 Generationen (!) am Markt vertreten – und das neueste Android Pie gehört noch nicht einmal dazu. Doch irgendwann müssen auch einmal alte Zöpfe abgeschnitten und die Unterstützung für ältere Versionen zurückgefahren werden. Jetzt trifft es Ice Cream Sandwich,das von den Google Play Services ab sofort nicht mehr unterstützt wird.


In den nächsten Tagen dürfte Google wieder aktuelle Zahlen zur Android-Verbreitung veröffentlicht und zeigen wollen, dass Android Pie endlich mit in den Statistiken auftaucht und somit auf einen Anteil von über 0,1 Prozent kommt. Möglicherweise wird man aber auch bis zum letzten Tag warten, denn es vielleicht übereilt versprochen, dass Android Pie eine größere Verbreitung als Android Oreo haben soll. Doch langsam wird es knapp.

android ice cream sandwich figur

Googles Entwickler haben nun verkündet, dass die Play Services die alte Android-Version Ice Cream Sandwich ab sofort nicht mehr unterstützen. Das heißt natürlich nicht, dass diese Smartphones nicht mehr nutzbar sind, sondern lediglich, dass es keine Updates mehr für den Play Store und die vielgenutzten Play Services geben wird. Außerdem müssen nun auch App-Entwickler die minimal geforderte API-Version auf 16 erhöhen.

Aktuell hat Android Ice Cream Sandwich noch einen Anteil von 0,3 Prozent – was bei der enormen Verbreitung von Android viele Millionen Smartphones und Nutzer bedeutet. Für interessierte und betroffene Entwickler hat Google eine Reihe von Informationen zusammengestellt, fall sie auch weiterhin die ältere Version unterstützen möchten.

» Von Cupcake bis Android Pie: Alle Android-Figuren in Googles Vorgarten im Googleplex (Galerie)

» Ankündigung im Android Developers Blog

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.