Waymo-Fahrer vertrauen der KI nicht: Fahrer greift ein und verursacht Unfall mit einem Motorradfahrer

waymo 

Die Google-Schwester Waymo bringt in den kommenden Monaten zehntausende Fahrzeuge auf die Straße und hat bereits die Marke von 10 Millionen autonomen Meilen geknackt. Dass es dabei auch einmal Zwischenfälle gibt, besagt allein schon die Statistik. Vor wenigen Tagen gab es erstmals einen Unfall mit Personenschaden – allerdings ist währenddessen nicht die KI, sondern der menschliche Fahrer am Steuer gewesen.


Auch mit selbstfahrenden Fahrzeugen wird es in Zukunft Unfälle geben, da sich nicht alle Situationen vorhersehen lassen bzw. auch der Mensch immer wieder mal sehr plötzlich reagieren muss. Dennoch zeigt sich immer wieder, dass die autonomen Fahrzeuge mehr Unfälle verhindern können, als es einem Menschen möglich wäre. Das konnte Waymo nun wieder unter Beweis stellen und berichtet von einem erneuten Unfall.

Waymo Jaguar

Vor wenigen Tagen gab es einen Unfall eines Waymo-Fahrzeugs mit einem Motorradfahrer, der dabei zu Fall gekommen ist und sich in unbekanntem Grad verletzt hat – da der Bericht nicht weiter darauf eingeht, dürften es aber wohl nur glimpfliche Verletzungen gewesen sein. Der Unfall ereignete sich ausgerechnet dadurch, dass der menschliche Fahrer die Kontrolle übernommen hat und in dem exakten Moment nicht die gesamte Situation überblicken konnte.

Das Fahrzeug war autonom unterwegs, als der menschliche Fahrer bemerkte, dass ein Fahrzeug von Links auf die Spur des Waymo-Autos wechseln wollte. Da er der KI wohl nicht zutraute, diese Situation zu lösen, griff er ein und lenkte das Fahrzeug in die rechts daneben liegende Spur. Dabei übersah er dann allerdings den Motorradfahrer, der zum Sturz gekommen ist und sich dabei verletzte. Der Fahrer des Motorrads musste in das Krankenhaus gebracht werden, an dem Waymo-Fahrzeug entstand nur leichter Schaden.

Waymo hat den Unfall natürlich analysiert und dabei herausgefunden, dass das Fahrzeug die Situation im Griff hatte und beide Kollisionen – sowohl von Links als auch von Rechts – verhindert hätte. Den menschlichen Fahrern fehlt nur noch das Vertrauen in die Fahrzeuge, wie Waymo betonte. Daran wolle man nun arbeiten.

» Blogbeitrag von Waymo

Siehe auch
» Crash: Autonomes Fahrzeug der Google-Schwester Waymo war in mittelschweren Unfall verwickelt (Video)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.