Meilenstein für den Google Assistant: Mehr als 10.000 Geräte lassen sich mit dem Assistenten steuern

assistant 

Smart Speaker erfreuen sich sehr großer Beliebtheit und werden von den Nutzern ganz unterschiedlich eingesetzt. Ein großer Einsatzbereich ist die Steuerung des Smart Home, dem immer mehr Nutzer etwas abgewinnen können und die eigenen Vier Wände aufrüsten. Google gibt beim Ausbau des eigenen Ökosystems richtig Gas und konnte die Anzahl der kompatiblen Geräte innerhalb weniger Monate auf 10.000 verdoppeln.


Sowohl Google als auch Amazon positionieren ihre Smart Speaker als Zentrale des Smart Homes, was von unzähligen Herstellern in dieser Form auch unterstützt wird. Es gibt kaum ein smartes Gerät, das sich nicht mit dem Google Assistant oder Amazons Alexa oder in den meisten Fällen auch beiden Plattformen fernsteuern lässt. Das sorgt dafür, dass die Anzahl der steuerbaren Geräte zur wichtigen Kennzahl wird.

google assistant smart home

Das Smart Home rund um den Google Assistant hat in diesem Jahr riesige Fortschritte gemacht: Erst im Januar konnte man vermelden, dass 1.500 Geräte von 200 Herstellern per Assistant gesteuert werden können. Schon im Mai hatte sich diese Zahl auf 5.000 Geräte erhöht und jetzt wurde sie ohne große Ankündigung auf 10.000 Geräte von über 1.000 Herstellern angehoben. Damit hat man erneut einen wichtigen Meilenstein genommen.

Dennoch liegt Google in diesem Bereich noch immer weiter hinter Amazons Alexa, das dank Amazons Hintergrund wohl den deutlich besseren Grad in die Industrie hat. Alexa kann aktuell mehr als 20.000 Geräte fernsteuern – und damit mehr als doppelt so viel wie der Assistant. Gut möglich, dass Amazon auch in absehbarer Zukunft diese Statistik anführen wird, aber dank der Marktführerschaft von Google Home dürfte der Assistant in diesem Punkt immerhin schneller aufschließen.

Erst vor wenigen Monaten hatte Google bekannt gegeben, dass der Assistant in Zukunft sogar Badewannen und Toiletten fernsteuern kann. Vielleicht muss auch Google einfach damit beginnen, Mikrowellen zu bauen, um aufzuholen 😉

Siehe auch
» TRADFRI: IKEAs smartes Beleuchtungssystem lässt sich jetzt auch per Google Assistant steuern (Video)
» Das große Wettrüsten: Google Assistant steuert 5.000 Geräte – Amazon Alexa bereits 12.000

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Meilenstein für den Google Assistant: Mehr als 10.000 Geräte lassen sich mit dem Assistenten steuern"

  • 10000 hin oder her, wenn die einfachsten Befehle immer noch fehlinterpretiert werden. Davon mal abgesehen, würde ich mich nicht trauen, meine Badewanne durch Google zu steuern. Unvorstellbar, wenn man sich dann auf Befehle verlässt wie: „Ok Google, Wasser halt!“… und spätestens wenn das Wasser dann die Treppe runterläuft, weiß man, dass Google „Wasse kalt“ verstanden hat und schön weiter laufen lässt.

    Schade, dass mein Artikel über Google Home noch nicht fertig ist, ich hätte sonst auf das schöne Lied „Such A Shame“ aus den 80er hinweisen können, was nur mit dem Suchbefehl: „Ok Google, spiele Suchhäää Schahme“ funktioniert 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.