Google Home: Smart Home-Steuerung in verschiedenen Räumen wird vereinfacht

home 

Viele Nutzer verwenden ihre Smart Speaker nicht nur zur Beantwortung von Fragen oder dem Erledigen von Aufgaben, sondern nutzen diesen auch zur Steuerung des Smart Home. Allein schon aus Gründen der Bequemlichkeit besitzen viele Nutzer zwei oder mehr Geräte und haben diese in der Wohnung oder im Haus verteilt. Diese Verteilung lässt sich bei den ersten Nutzern nun auch zur Vereinfachung der Smart Home-Bedienung nutzen, die dadurch keine ständige Raumangabe mehr benötigt.


Wer sich zu Hause bereits ein Smart Home eingerichtet hat, wird wohl kaum nur eine einzige Lampe, Radio oder eines der hunderten sonstige Geräte bedienen, sondern mehrere davon über das Netzwerk angeschlossen haben. Das geht mittlerweile selbst mit den Produkten von der Deutschen liebstes Möbelhaus und ist sowohl erschwinglich als auch leicht einzurichten. Doch am Komfort der Bedienung mehrer Geräte hatte es bisher gemangelt.

google assistant smart home

Wer ein Gerät einschalten oder ausschalten, muss dafür einen Befehl wie „OK, Google, Schalte die Beleuchtung im Wohnzimmer ein“ sagen – inklusive der Raumzuordnung. Das geht zwar schnell über die Lippen, kann aber durch die bereits vorhandenen smarten Einstellungen nun erspart werden. Seit einigen Tagen können immer mehr Nutzer, auch in Deutschland und anderen Ländern, die Raumerkennung von Googe Home verwenden, mit der der ständige Zusatz des Raumnamens in vielen Fällen entfallen kann.

Wird ein Gerät mit einem Raum verknüpft, dann wird es diesen nun auch als lokalen Punkt verwenden. Befindet sich der Nutzer also im Schlafzimmer und sagt „Schalte die Lampen aus“, dann werden jetzt nur noch die Lampen im Schlafzimmer ausgeschaltet, statt in der gesamten Wohnung. Natürlich kann auch der Raum-Zusatz wieder verwendet werden, womit dann das Wohnzimmer vom Schlafzimmer und umgekehrt gesteuert werden kann.

Eine offizielle Ankündigung gibt es noch nicht, bei vielen Nutzern funktioniert es aber bereits – probiert es einfach einmal aus.

Siehe auch
» Google Home: Ambiente Sounds jetzt auch in Deutschland – Naturgeräusche in Dauerschleife (Video)
» Telefonieren per Google Home: Sprach- und Videoanrufe tauchen in der deutschen App auf
» Smart Speaker: Google Home Max ist voraussichtlich ab Anfang September in Deutschland erhältlich

[Caschys Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.