Android Pie auf den Pixel 3-Smartphones: Gestensteuerung als Standard; Navigationsbuttons optional

pixel 

Am Montag Abend hat Google Android Pie veröffentlicht und mit dem Rollout für alle Pixel-Smartphones begonnen. Dabei dürften sich viele gewundert haben, dass die viel diskutierte Gestensteuerung in der Navigationsleiste nicht zu sehen war und erst manuell aktiviert werden musste. Jetzt hat Google klargestellt, dass die Nutzer auch bei den kommenden Pixel 3-Smartphones weiterhin die Wahl haben werden.


Android Pie bringt viele kleinere und größere Verbesserungen mit und ist derzeit vor allem auf den Pixel-Smartphones aus dem Hause Google zu finden. Aber natürlich werden auch viele andere Smartphones das Update auf Android Pie bekommen bzw. mit dem neuen Betriebssystem ausgeliefert werden. Als eines der ersten Neugeräte dürften die kommenden Pixel 3-Smartphones von Google in etwas mehr als zwei Monaten in den Handel kommen.

pixel 3 xl farben

Google hatte angekündigt, dass die Gestensteuerung von Android Pie vorerst standardmäßig deaktiviert bleibt, aber vom Nutzer mit wenigen Schritten aktiviert werden kann. Die Smartphone-Hersteller hingegen haben die Wahl, ob sie dieses Feature bei Auslieferung aktivieren oder deaktivieren möchten. Bei den Pixel 3-Smartphones, so hieß es weiter, wird die Gestensteuerung von Hause aus aktiviert sein – was zu einem Gerücht führte.

In den vergangenen Tagen gab es Berichte, dass die Pixel 3-Smartphones NUR über die Gestensteuerung verfügen, ohne eine Möglichkeit der Deaktivierung. Das wurde nun dementiert und klargestellt, dass die Nutzer auch bei Googles neuen Flaggschiffen die Wahl haben werden – nur eben über eine andere Voreinstellung verfügen. Dass es früher oder später keine Wahl mehr gibt, ist zwar wahrscheinlich, aber noch längst nicht verkündet und wird wohl mindestens bis Android Q dauern.

Mehr zu Android Pie

Mehr zu den Pixel 3-Smartphones

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.