Android Pie auf den Pixel-Smartphones: So lässt sich die Gestensteuerung aktivieren & Digital Wellbeing nutzen

android 

Gestern Abend hat Google völlig überraschend Android Pie freigegeben und den Rollout für alle Pixel-Smartphones gestartet. Das Betriebssystem bringt eine ganze Reihe von Neuerungen mit, aber ausgerechnet zwei sehr grundlegende neue Funktionen sind standardmäßig nicht aktiviert bzw. stehen noch gar nicht zur Verfügung: Die Gesten-Navigation muss manuell aktiviert werden und für das Digital Wellbeing-Programm muss man sich zuerst anmelden.


Google bringt jedes Jahr eine neue Android-Version auf den Markt, die jeweils neue Funktionen mitbringen und Dutzende von Verbesserungen in das Betriebssystem bringen. Grundlegende Änderungen am Betriebssystem sind aber eher selten und somit ist die Gestensteuerung und damit verbunden auch der neue App Switcher ein echtes Novum. Allerdings ist diese Steuerung standardmäßig nicht aktiviert.

android pie logo

Gestensteuerung

Mit Android Pie löst Google die klassische Navigationsleiste mit den drei Standard-Buttons ab und ersetzt sie stattdessen durch eine Gestennavigation, die nur noch einen beweglichen Button (Pill) sowie den Zurück-Button enthält. Allerdings gab es während der Developer Preview-Phase einige Kritik an der Umsetzung und wohl auch aus diesem Grund hat sich Google dazu entschieden, diese Funktion standardmäßig erst einmal nicht zu aktivieren.

So wird die Gestensteuerung aktiviert

  1. Öffnet die Einstellungen
  2. Jetzt sucht in der Kategorie System nach „Bewegungen“
  3. Dort nun die Option „Auf Startbildschirmtaste nach oben wischen“ aktivieren

Auf den Pixel 3-Smartphones soll diese Navigation standardmäßig aktiviert sein und auch Smartphone-Hersteller haben die Möglichkeit, diese Option beim Verkauf von neuen Geräten zu aktivieren.



Digital Wellbeing

android pie digital wellbeing

Auf der Google I/O wurde das Digital Wellbeing vorgestellt, mit dem Googles Android-Entwickler zur Bekämpfung der Smartphone-Sucht beitragen möchte – so wie es bspw. auch Facebook bereits seit einigen Tagen tut. Auch YouTube hat vor einiger Zeit eie Take a Break-Funktion eingeführt. Google beschreibt den Funktionsumfang unter Android Pie folgendermaßen:

Zum Beispiel gibt es in Android 9 ein neues App-Dashboard, das euch zeigt, wie viel Zeit ihr auf eurem Gerät verbringt oder auch einen App-Timer, mit dem ihr Zeitlimits für Apps festlegen könnt und der das jeweilige Symbol auf eurem Home-Bildschirm ausgraut, wenn die Zeit abgelaufen ist. Die neue „Bitte nicht stören”-Funktion unterdrückt alle visuellen Unterbrechungen, die auf eurem Bildschirm auftauchen und der Entspannungsmodus schaltet das Nachtlicht und die „Bitte nicht stören”-Funktion ein und dimmt euren Bildschirm vor dem Schlafengehen.

So meldet ihr euch für die Digital Wellbeing-Funktion an
Diese Wellbeing-Funktionen werden erst in einigen Wochen zur Verfügung stehen, können von interessierten Nutzern aber schon früher ausprobiert werden. Voraussetzung dafür ist, dass ihr ein Pixel-Smartphone besitzt, Android 9.0 Pie einsetzt und folgendes Formular ausfüllt, das lediglich die E-Mail-Adresse benötigt.

» Anmeldung für die Digital Wellbeing-Funktion

UPDATE
» Digital Wellbeing: Hier gibt es die Android Pie Wohlbefindlichkeits-App zum Download (APK-Download)
» Android Pie auf den Pixel 3-Smartphones: Gestensteuerung als Standard; Navigationsbuttons optional

Mehr zu Android Pie
» Android Pie: Das sind die wichtigsten Neuerungen in Googles neuem Betriebssystem
» Android Pie: Google rollt Android 9.0 (P) ab sofort für alle Pixel-Smartphones aus – Das sind die Neuerungen
» O-uweia: Zum Release von Android Pie warten noch über 85 Prozent aller Nutzer auf das Oreo-Update


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.