Windows-Malware in Android-Apps: Google entfernt 145 Malware-Apps aus dem Play Store

play 

Immer wieder tauchen Malware-Apps im Google Play Store auf, die innerhalb kürzester Zeit Tausende von Downloads generieren und viele Nutzer betreffen. Googles Filter sind zwar sehr gut darin, diese automatisiert zu entdecken und innerhalb kürzester Zeit zu entfernen, aber das funktioniert eben nicht immer. Jetzt sind wieder knapp 150 neue Apps entdeckt worden, die eher als Kuriosum bezeichnet werden können – denn sie enthielten Malware für Windows.


Mit Google Play Protect hat Google einen starken und erfolgreichen Filter entwickelt, der im vergangenen Jahr erstmals für einen Rückgang der Malware-Verbreitung unter Android gesorgt hat und die Plattform so sicherer gestaltet. Schon bald wird diese durch den Play Store gebotene Sicherheit von Epic Games & Fortnite mit Füßen getreten, aber grundsätzlich wird Android auch weiterhin durch Googles Filter gesichert.

windows android

Bereits seit Ende 2017 befanden sich im Play Store 145 Malware-Apps, die von den Filtern nicht erkannt worden sind und in einigen Fällen bis zu Tausend Downloads generieren konnten. Allerdings haben die Nutzer dieser Apps nicht viel zu befürchten, denn die enthaltene Malware wird unter Android nicht aktiv – sie ist nämlich für Microsofts Betriebssystem Windows konzipiert. Darunter befindet sich in den meisten Fällen ein Keylogger, der alle Eingaben des Nutzers aufzeichnen kann.

Wie die Windows-Malware in die Android-Dateien gelangt ist, bleibt rätselhaft, dürfte aber wohl daran liegen, dass der „Entwickler“ diese Apps mit einem Baukasten zusammengeklickt und das falsche Betriebssystem ausgewählt hat. Auch wenn Android-Nutzer direkt nicht betroffen sind, hat Google die Apps aus dem Play Store entfernt – denn natürlich hätte ein weiteres Update irgendwann auch Android-Nutzer betreffen können.

Eine vollständige Liste aller betroffenen Apps findet ihr in diesem Artikel

Siehe auch
» Gefährlicher Präzedenzfall: Epics Fortnite umgeht den Play Store und stellt Google vor neue Probleme
» Chrome Web Store: Spammer fluten den Store mit vermeintlichen Links zu kostenlosen Kinofilmen

[TechSpot]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.