Der erste Werbespot: Google-Schwester Waymo zeigt, wie Menschen auf die erste autonome Fahrt reagieren

waymo 

Die Google-Schwester Waymo bereitet sich auf den Start des eigenen Taxi-Services vor und zündet nun auch beim Marketing die nächste Stufe. Jetzt wurde ein erster Werbespot für Waymo veröffentlicht, der sich als kurzer Clip aus der US-amerikanischen Jimmy Kimmel-Show tarnt, aber tatsächlich als irgendwas dazwischen angesehen werden kann. Auch dieser Spot greift wieder das Gefühl der Menschen auf, die zum erste mal in einem solchen Fahrzeug sitzen.


Die Entwicklung der autonomen Fahrzeuge ist noch längst nicht abgeschlossen und wird auch in den kommenden Jahren immer weiter fortgeführt, aber mittlerweile ist die Google-Schwester Waymo soweit, das öffentliche Angebot in den ersten Regionen bald zu starten. Gerade erst wurden dafür 62.000 Fahrzeuge bestellt, mit der die Flotte auf knapp 90.000 Fahrzeuge anwachsen wird. Jetzt müssen auch die potenziellen Fahrgäste davon überzeugt werden.

waymo passenger pickup

Schon das ganze Jahr lang fällt Waymo weniger durch technischen Fortschritt, sondern eher durch Marketing-Maßnahmen auf, mit denen die eigene Marke und das Angebot in den Köpfen der Menschen verankert werden soll. Dazu wurden auch immer wieder Detailvideos der Fahrten veröffentlicht und ein Einblick darin gegeben, wie es sich anfühlt, in solch einem Fahrzeug unterwegs zu sein. Jetzt folgt ein weiteres Video, das alle Dinge miteinander vereint.

In diesem Werbevideo, das in Zusammenarbeit mit Jimmy Kimmel Live! entstanden ist, wird der Fahrgast davon überrascht, dass er sich plötzlich in einem Auto wider findet, das ohne Fahrer fährt. Die eigentliche Fahrerin steigt kurz vor der Abfahrt aus und lässt den verwunderten Fahrgast zurück. Dieser dachte zuvor, dass er einen Werbespot für einen Energy Drink dreht. Dass er in ein Waymo-Fahrzeug eingestiegen ist, hat er wohl nicht bemerkt.



waymo

Über das Video bemerkt man sehr gut, wie es sich für einen Menschen anfühlt, der zum ersten mal in einem solchen Fahrzeug unterwegs ist. Eine kurze Angst am Anfang, dann Verwunderung und schlussendlich die Begeisterung darüber, dass das Fahrzeug einen überall dahin fährt, wo man hin möchte. Das kommt in dem Video sehr gut rüber. Allerdings ist das wohl auch einfach nur die Gewohnheit, denn in Bus & Bahn schaut auch niemand auf den Fahrer und die Menschen würden es nicht einmal bemerken, wenn gar kein Fahrer am Steuer sitzt.

Wie real dieses Video tatsächlich ist, lässt sich schwer sagen. Natürlich ist es teilweise gescriptet, da sich der Fahrgast mit Jimmy Kimmel unterhält. Ob man tatsächlich die auffällige Lackierung und die große Kamera auf dem Dach „übersehen“ kann, kann man wohl erst dann sagen, wenn man selbst einmal in ein solches Fahrzeug eingestiegen ist. Auf jeden Fall ein großartiger Spot, der zum ohnehin (meiner Meinung nach) sehr guten Image von Waymo beiträgt.

Siehe auch: Waymo bereitet sich auf den Start vor
» Riesiger Schritt für Waymo: Die Google-Schwester bestellt 62.000 weitere Fahrzeuge bei Fiat Chrysler
» Riesiger Schritt für Waymo: Die Google-Schwester erweitert die Fahrzeug-Flotte um 20.000 Jaguar I-PACE
» Waymo: Google-Schwester zeigt, wie Menschen auf eine Fahrt im autonomen Fahrzeug reagieren (Video)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Der erste Werbespot: Google-Schwester Waymo zeigt, wie Menschen auf die erste autonome Fahrt reagieren"

  • Es ist ziehmlich offensichtlich sehr gescripted. Allein schon daran ersichtlich, dass bei manchen Aufnahmen die Kopfstütze des Fahrers fehlt 🤷‍♀️ Vom JK hätte ich mehr erwartet, vorallem ein lustigeres Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.