Schleichender Tod von Google Inbox: Automatische Weiterleitung von GMail wurde eingestellt

mail 

Googles alternativer E-Mail-Client Inbox war einmal der große Hoffnungsträger im E-Mail-Team des Unternehmens und sollte das sehr populäre aber leicht angestaubte GMail in die Zukunft bringen und viele neue Ansätze und Konzepte ausprobieren. Eine zeitlang hätte man meinen können, dass diese Ausflug mit der Einstellung von GMail endet – doch am Ende ist es genau andersherum. Inbox wird immer weiter beschnitten und verliert nun die nächste Funktion.


Vor einigen Wochen wurde das neue GMail gestartet und hat dem populären E-Mail-Client nicht nur eine neue Oberfläche spendiert, sondern auch viele aus Inbox bekannte Funktionen in das populärere der beiden Produkte gebracht. Damit sind sich GMail und Inbox nun so ähnlich wie nie zuvor und es werden Fragen über die Zukunft von Inbox gestellt. Google gibt sich zwar optimistisch, sägt aber Stück für Stück am Produkt weiter.

inbox logo

Da sich Inbox von Beginn an in einer gewissen Zielgruppe großer Popularität erfreut hat, wollte Google den Nutzern die Möglichkeit geben, die blaue Version von GMail standardmäßig zu nutzen. Dafür gab es eine Option in den Einstellungen, mit der man sich beim Aufruf von GMail automatisch zu Inbox weiterleiten lassen konnte. Natürlich hätte man auch einfach seine Bookmarks aktualisieren können, aber die Funktion wurde wohl dennoch von einigen Nutzern verwendet.

Jetzt hat Google via Twitter bekannt gegeben, dass die Funktion entfernt wurde und auch die in der Vergangenheit eingestellten Weiterleitungen natürlich nicht mehr funktionieren (sonst könnte man sie ja nicht mehr deaktivieren). Das ist nur ein winziges Detail, zeigt aber, dass Inbox ganz langsam immer mehr Features verliert. Auch wenn Google anderes behauptet, gehört Inbox zu den Zombie-Produkten und wird wohl nicht mehr lange existieren.

Siehe auch
» Google Inbox App: Zwei Funktionen zur Erinnerung an E-Mails sind plötzlich verschwunden
» GMail 8.6: Newsletter automatisch Abbestellen & Bundle-Funktion aus Inbox kommt zu GMail


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.