GMail 8.6: Newsletter automatisch Abbestellen & Bundle-Funktion aus Inbox kommt zu GMail (Teardown)

mail 

Seit wenigen Tagen wird eine neue Version der GMail-App für Android ausgerollt, die nun schon bei der Version 8.6 steht. Diese Version bringt eine neue Funktion zum automatischen Abbestellen von Newslettern mit, enthält aber auch unter der Haube viele interessante Hinweise. Der wohl spannendste Hinweis ist es, dass die Bundle-Funktion aus Inbox wohl schon bald ihren Weg zu GMail findet. Vorerst mit angezogener Handbremse, aber der erste Schritt wäre gemacht.


gmail-logo

Newsletter zum Abbestellen vorschlagen

Schon seit vielen Jahren hat GMail einen Unsubscribe-Button zum Abbestellen von Newslettern. Bisher muss man diesen Button noch selbst klicken bzw. antippen und GMail sendet dann eine automatische Nachricht an den Absender. Da GMail aber gerade viele smarte Funktionen bekommen hat, wird nun auch dies automatisiert. Ab sofort erkennt GMail, wenn man kein Interesse an einem Newsletter hat und schlägt diese zum automatischen Abbestellen vor.

Wer das nicht möchte, kann diese Option in den Einstellungen deaktivieren, standardmäßig ist sie aber aktiviert und dürfte den ersten Nutzern in den nächsten Tagen vermutlich erste Newsletter vorschlagen. Da sich die Anzahl der Newsletter aber durch die DSGVO gerade erst stark dezimiert hat, kommt die Funktion zum aktuellen Zeitpunkt vielleicht schon etwas zu spät.

Teardown: Nur über wichtige E-Mails benachrichtigen

GMail kann schon seit längerem zwischen „wichtigen“ und „normalen“ E-Mails unterscheiden und diese in verschiedenen Posteingängen ablegen. In Zukunft wird es auch eine Möglichkeit geben, sich auf dem Smartphone nur über die wichtigsten E-Mails informieren zu lassen. Diese Funktion wurde erst vor wenigen Tagen für iOS angekündigt und steht tatsächlich auch schon einigen Nutzern unter Android zur Verfügung. Der Weg für einen offiziellen Rollout ist damit frei.



Teardown: Nachrichten teilen

In der Android-App wird es in Zukunft möglicherweise eine Funktion geben, E-Mails zu teilen. E-Mails lassen sich üblicherweise nur Beantworten oder Weiterleiten, aber ein Teilen des Inhaltes über andere Apps hinweg gehört nicht zum Standard. GMail könnte das nun bald ändern und nur den Text der E-Mail zum Teilen anbieten, der sich dann wie üblich über das Betriebssystem mit allen anderen Apps wie Messenger, Social Networks, Notiz-Apps und mehr teilen lässt.

Teardown: E-Mail Bundles ala Inbox

gmail bundles

Das neue GMail hat viele Funktionen aus Inbox bekommen, aber eines der wichtigsten Inbox-Funktionen war bisher noch außen vor und würde die Oberfläche der App wohl grundlegend ändern: Die Bundles. Doch schon bald scheint Google in der Android-App eine Bundle-Funktion zu testen, die aber vorerst nur für „Promo E-Mails“ gilt. Das bedeutet, dass Newsletter bzw. schlicht Werbung zusammengefasst werden und dann in einem Stück im Posteingang präsentiert werden kann.

Möglicherweise ist das der Anfang der Bundle-Funktion in GMail, die man auf diesem Wege langsam ausrollen könnte, damit sich alle bestehenden GMail-Nutzer daran gewöhnen können.

Siehe auch
» Endlich: Die GMail-App ermöglicht jetzt frei wählbare Swipe-Gesten für den Posteingang
» Google-Sicherheitschef: Phishing-Angriffe werden immer gezielter, persönlicher & gefährlicher

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.