Neue Google Chrome-Oberfläche: So lassen sich alle Design-Experimente schon jetzt aktivieren (Canary)

chrome 

Im Herbst dieses Jahres wird der Chrome-Browser seinen 10. Geburtstag feiern und anlässlich dessen eine runderneuerte Oberfläche bekommen, bei der kaum ein Stein auf dem anderen bleibt. Die neue Oberfläche steht über zahlreiche Flags bereits seit einiger Zeit zum Testen zur Verfügung und bekommt immer wieder einige Veränderungen. Jetzt gibt es einen neuen Flag in der Canary-Version, mit der sich alle Experimente gleichzeitig aktivieren lassen.


Mit Chrome hat Google vor knapp 10 Jahren die schlanken Oberflächen bei den Browsern eingeführt, die bereits kurze Zeit später von allen Konkurrenten übernommen wurden und seit langem zum Standard gehören. Dementsprechend klein ist die Fläche des eigentlichen Browsers, an der die Designer sich austoben können. Doch in diesem Jahr wird es viele große Veränderungen geben, über die man in der letzten Testphase auch schnell den Überblick verlieren kann.

Das aktuelle Chrome-Design
chrome design aktuell

Das derzeit neueste Chrome-Design
chrome design neu

An der Oberfläche des Browsers gibt es viele Veränderungen, die wir euch im Laufe der vergangenen Monate bereits ausführlich vorgestellt haben, hier nur noch einmal eine kurze Übersicht:

Derzeit befinden sich die Designs noch in der Testphase, sind aber seit längerer Zeit unverändert und werden wohl in der Form ihren Weg in die stabile Version des Browsers finden. Da in Zukunft möglicherweise noch weitere Experimente dazu kommen, gibt es nun einen einheitlichen Flag für alle Tests.



google chrome flags

So aktiviert ihr die experimentelle Oberfläche in der Canary-Version

  1. Ihr benötigt die aktuelle Version von Chrome Canary
  2. Öffnet die Flags unter chrome://flags
  3. Sucht den Punkt #uifood und aktiviert diesen
  4. Jetzt den Punkt #top-chrome-md suchen und aktivieren
  5. Nun den Browser einmal neu starten

Jetzt sollte der Browser in neuem Glanz erstrahlen, so wie auf obigem zweiten Screenshot. Eigentlich sollte der Punkt „#uifood“ ausreichen, aber derzeit muss noch zusätzlich „#top-chrome-md“ aktiviert werden, damit der neue Flag greift. Wird sich vermutlich schon bald ändern, aber das zweite Flag auch aktiviert zu lassen, kann nicht schaden. Vermutlich wird dieser dafür bald entfernt.

Es ist gut möglich, dass sich auch an anderen Stellen im Browser etwas tut, denn bekanntlich hat der Browser sehr viele weitere interne Seiten, an denen sich die Designer austoben können. Wer die Canary-Version nutzt, sollte es aber gewohnt sein, dass sich plötzlich einmal Dinge in der Oberfläche des Browsers ändern.

P.S. Die Bezeichnung „uifood“ taucht zwar außerhalb der Flags nirgendwo auf, ist aber dennoch sehr gut gewählt 🙂 Erinnert etwas an die Google-internen Tests, die stets mit dogfood tituliert werden.


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Neue Google Chrome-Oberfläche: So lassen sich alle Design-Experimente schon jetzt aktivieren (Canary)"

  • wie kann man nur auf die Idee kommen, das der „neuer Tab“-Button auf der linken Seite besser angesiedelt ist. Das ist sowas von umständlich! entweder muss man immer die Maus dahin bewegen, oder immer mit Strg+t einen neuen Tab öffnen. Da war die alte Einstellung mit dem leeren Tab rechts daneben deutlich komfortabler!!

Kommentare sind geschlossen.