#MarioMaps: Neues Google Maps-Easteregg zum MARIO-Tag – So weist euch Mario den Weg

maps 

Googles Entwickler sind immer wieder für kleine Späße zu haben, die sie in Form von lustigen Spielen oder kleinen Eastereggs in viele Produkte integrieren. Über das Wochenende dürfen sich Mario-Fans aus aller Welt freuen, denn der sympathische Klempner findet nun seinen Weg in die Google Maps. Anlässlich des MARIO-Tages kann der Nintendo-Held den Maps-Nutzern nun den Weg weisen.


Es gibt einige Datumsangaben, die mit einem bestimmten Tag oder Event verbunden werden. Am bekanntesten dürfte wohl der 4. Mai als Star Wars-Tag sein, weil sich die englische Aussprache „May the 4th“ ähnlich anhört wie „May the Force“. In der kommenden Woche ist dann der „Pi Day“ am 14.3 (auch hier wieder die englische Schreibweise 3/14 anwenden. An diesem Wochenende gibt es nun den MARIO-Tag, der stets am 10. März zelebriert wird. Auch das liegt natürlich wieder an einer bestimmten Schreibweise: MAR10.

super mario mariomaps

Es hatte sich heute früh schon abgezeichnet, dass ein Super Mario-Easteregg den Weg in die Google Maps findet – und jetzt ist es soweit: Google hat nun offiziell den Startschuss für das große Easteregg „Putting Mario on the Map“ gegeben. Groß deswegen, weil Eastereggs normalerweise nicht angekündigt werden und sich eher unter Fans verbreiten. Integriert ist der sympathische Klempner direkt in der Navigation der Maps.

Das ganze funktioniert ganz einfach: Hat man sich eine Route herausgesucht, befindet sich direkt neben dem Button zum Start einer Navigation nun eines der bekannten Mario-Fragezeichen aus den diversen Jump’n’Runs. Tippt einfach einmal auf das Fragezeichen und schon kann es losgehen. Die Navigation beginnt dann wie gewohnt, aber statt eines simplen Pfeils, wird Mario in einem seiner Fahrzeuge aus Mario Karte angezeigt und gibt die Richtung vor.

super mario google maps



Mario ist dabei nicht vollständig starr, sondern ist teilweise animiert und macht das ganze noch etwas interessanter. Natürlich ist die Animation aber nicht so gestaltet, dass sie von der eigentlichen Navigation ablenken würde. In obigem Video seht ihr ein kurzes Beispiel für diese Animation. Google ruft übrigens dazu auf, unter dem Hashtag #MarioMaps Screenshots von Mario auf den diversen Karten und Straßen dieser Welt zu posten.

Das von Google auf Twitter gezeigte Szenario mit den großen Bananen in einer Streetview-Ansicht scheint es übrigens nicht zu geben, könnte aber möglicherweise in Form eines weiteren versteckten Features noch freigeschaltet werden. Schon jetzt gibt es einen weiteren Easteregg im Easteregg: Tippt 100 mal schnell nacheinander auf das Fragezeichen (ihr müsst ihr nicht mitzählen) und es wird ein kurzer Ton sowie eine Animation erscheinen, die zeigt, dass man ein weiteres Leben bekommt.

Laut der Ankündigung ist das Spielchen ab sofort für eine Woche in den Maps enthalten, benötigt aber natürlich die neueste Version aus dem Play Store. Es kann also möglicherweise noch einige Stunden dauern, bis es alle Nutzer sehen.

» Ankündigung im Google-Blog

Noch mehr Aktionen:
» MAR10 – Aktionen zum MARIO-Tag: Super Mario Run zum halben Preis, #MarioMaps & Websuche-Easteregg

Mehr zu Super Mario & Spaß auf den Maps
» Easteregg in der Google Websuche
» Alle Artikel zu Super Mario Run
» Verlängerter Aprilscherze: Die fünf besten Orte um Mrs. Pac-Man auf den Google Maps zu spielen


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: