Lets take a field trip: Apple schickt wohl günstige iPads gegen Googles Chromebooks ins Rennen

apple 

Vor einigen Tagen hat Apple relativ überraschend ein März-Event unter dem Motto Let’s take a field trip angekündigt, das offenbar ein bisschen anders sein wird, als man es normalerweise von dem Konzern aus Cupertino gewohnt ist. Offiziell wurde zwar nicht bekanntgegeben was eigentlich vorgestellt werden soll, aber die Spatzen pfeifen von den Dächern, dass man es vor allem auf Googles steigende Dominanz in den Schulen abgesehen hat.


Wenn Apple zu einem Event einlädt, dann ist dem Konzern die mediale Aufmerksamkeit gewiss. Aber selbst bei einer so strengen Geheimhaltung wie in Cupertino, sickern immer wieder vorab Details durch, die längst vor der Einladung zur Präsentation überall im Netz zu finden. Dieses mal konnte Apple aber überraschen, was vermutlich auch daran liegt, dass die Geräte und die Zielgruppe selbst dieses mal für „normalos“ nicht ganz so interessant sind.

apple event

Apple wird heute um etwa 17:00 deutscher Zeit ein Event abhalten, bei dem vermutlich auch neue iPads vorgestellt werden. Diese sollen sich vor allem durch einen niedrigen Preis auszeichnen und für Apple wieder den Weg in den US-Bildungsmarkt (und vermutlich auch weltweit) öffnen. Das Unternehmen spricht von „kreativen neue Ideen für Lehrer und Studenten“, ohne natürlich ins Detail zu gehen. Nur ein günstiges iPad wird da wohl nicht als „kreative neue Idee“ durchgehen, so dass wir auch andere Dinge erwarten dürfen.

Möglicherweise wird es auch neue Features bei der Hardware der Tablets geben, wobei derzeit aber noch völlig unklar ist, worum es sich dabei handeln könnte. Eine mögliche Zusammenlegung von iOS und macOS dürfte aber wohl erst einmal nicht in Frage kommen. Apple hat das Event übrigens zwar groß angekündigt, wird es aber nicht Live übertragen, sondern erst nach dem Ende einen Videomitschnitt anbieten. Warum? Das weiß man nicht so genau, vermutlich wegen der bereits angesprochenen Zielgruppe (Schulen, Bildung, Behörden), die sich eher nicht von Events sondern von Leistungen beeindrucken lässt.

Google hat bereits gestern auf Apples bevorstehendes Event reagiert und hat das erste Tablet mit Chrome OS für den Bildungsmarkt angekündigt. Bleibt abzuwarten ob das ein guter früher Konter war, oder ob Apple einen drauflegt und Google schnell nachziehen muss. Innerhalb von fünf Jahren hat Apple massive Anteile am US-Bildungsmarkt verloren und Google konnte den Spitzenplatz erklimmen.


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.