Amazon überholt Google-Mutter Alphabet: Amazon ist jetzt das zweitwertvollste Unternehmen der Welt

alphabet 

Die „Big Five“, also die fünf großen IT-Konzerne der USA, sind gleichzeitig nach ihrem Börsenwert auch die fünf größten Unternehmen der Welt. Die Reihenfolge war bisher fast schon in Stein gemeißelt, aber gestern Abend hat es einen Wechsel auf dem zweiten Platz gegeben, der bisher fest in der Hand der Google-Mutter Alphabet gewesen ist. Doch nun gehört Amazon der Titel des weltweit zweitgrößten Unternehmens und damit auch des ersten Apple-Verfolgers.


Der echte Wert eines Unternehmens lässt sich Quartalsweise an den Bilanzen ablesen, aber viel wichtiger ist bekanntlich der Börsenwert eines Unternehmens. Der muss nicht immer durch echte Werte und Güter begründet sein, spielt aber die wichtigste Rolle bei Bewertungen und Übernahmen. Nur so ist es erklärbar, dass ein Unternehmen innerhalb weniger Tage viele Milliarden Dollar gewinnen oder verlieren kann, wie das aktuelle Beispiel Facebook (-60 Milliarden Dollar!) zeigt.

amazon google

Amazon befindet sich aktuell auf einer echten Erfolgswelle und das zeigt sich nun auch an den Börsenwerten. Nicht nur, dass der Amazon-Gründer Jeff Bezos mittlerweile der reichste Mensch der Welt ist, sondern auch sein Unternehmen nimmt nun Kurs auf diese Spitzenposition. Gestern Abend hat Amazon die Google-Mutter Alphabet beim Börsenwert überholt und hat das Unternehmen damit erstmals seit vielen Jahren wieder auf den dritten Platz abrutschen lassen.

Erst Ende 2017 sah es ganz danach aus, dass die Spitzenplätze auch in den nächsten Monaten in Stein gemeißelt sind – doch weit gefehlt. Im folgenden einmal der aktuelle Stand der Big Five und dazu der Vergleich mit den Zahlen von Ende 2017.

  1. Apple 889 Milliarden Dollar (876 Milliarden Dollar)
  2. Amazon 768 Milliarden Dollar (570 Milliarden Dollar)
  3. Alphabet 761 Milliarden Dollar (733 Milliarden Dollar)
  4. Microsoft 717 Milliarden Dollar (661 Milliarden Dollar)
  5. Facebook 488 Milliarden Dollar (570 Milliarden Dollar)

Amazon hat innerhalb von nur einem Vierteljahr einen riesigen Sprung gemacht und sowohl Microsoft als jetzt auch Alphabet überholt. Wenn man in dem Tempo so weiter macht, wird auch der ewig geglaubte Spitzenplatz von Apple schon sehr bald in Gefahr sein – genau so wie der ewige Spitzenplatz von Bill Gates erst vor kurzem eingebüßt wurde.



Alphabet kann sich damit wohl erst einmal davon verabschieden, in absehbarer Zeit zum wertvollsten Unternehmen der Welt zu werden. Anfang 2016 war man extrem knapp dran und hatte für wenige Minuten sogar den Spitzenplatz inne, der aber von einem Kursrutsch der Apple-Aktie und nicht von einem eigenen Anstieg verursacht wurde. Selbst wenn Apple also eines Tages straucheln sollte, hat man nun Amazon vor sich.

Interessant wird es nun, welchem Unternehmen es erstmals in der Wirtschaftsgeschichte gelingen wird, 1 Billion Dollar wert zu sein. Bisher hatte Apple gute Karten, aber mit dem aktuellen Tempo könnte Amazon auf der Zielgeraden noch vorbeiziehen. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir den Ausgang dieses Rennens vielleicht sogar noch in diesem Jahr erfahren werden.

Für Google/Alphabet kommt diese Überrundung durch den Bezos-Konzern zu einer Unzeit, denn der Streit mit Amazon zieht sich weiter hin und aus rein psychologischer Sicht scheint Amazon Google und YouTube überlegen zu sein. Auch bei den größten Cloud-Anbietern der Welt kann Google derzeit nur mit dem Fernrohr zu Amazon schielen. Aber das kann sich ja alles schnell ändern.

Siehe auch
» Gemeinsam gegen Amazon: Google Websuche soll zur Shopping-Plattform für Einzelhändler werden

[9to5Google]


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.