Pixel 2: Die ersten Reviews sind da – Die Kamera begeistert; XL-Variante wird empfohlen

pixel 

Direkt nach der Vorstellung der Pixel 2-Smartphones, oder vielleicht auch schon früher, hat Google Testgeräte an Redaktionen und Blogs rund um die Welt gesendet, damit diese ihre Reviews erstellen können. Bis vor etwas mehr als einer Stunde galt allerdings noch ein Embargo zur Veröffentlichung, das nun abgelaufen ist. Die großen Tech-Blogs haben natürlich direkt ihre Reviews veröffentlicht, die wir hier einmal kurz zusammentragen möchten.


Im vergangenen Jahr wusste Google mit den Pixel-Smartphones so sehr zu begeistern, dass der Aktienkurs des Unternehmens durch die Decke geschossen ist – und auch in diesem Jahr könnte es wieder ganz genau so ablaufen. Schon nach der Vorstellung der Nachfolge-Geräte waren die Reaktionen eher begeisternd, auch wenn es keine innovativen neuen Features gegeben hat. Und auch die ersten Reviews sprechen die gleiche Sprache.

pixel reviews

Ein Embargo gilt normalerweise weltweit bis zum gleichen Zeitpunkt, aber bisher habe ich nur englischsprachige Reviews für die Pixel 2-Smartphones gefunden, die wir euch natürlich alle zeigen möchten. Die vier großen und wichtigen Webseiten in Bezug auf Google sind 9to5Google, AndroidPolice, The Verge und auch TechCrunch, die allesamt zur gleichen Zeit ihr Reviews veröffentlicht haben. Und insgesamt zeigen sich alle sehr begeistert von den Smartphones.

Wie schon im vergangenen Jahr, gibt es bei Googles Smartphones nur wenig auszusetzen. Insbesondere die Kamera steht wieder im Zentrum der Aufmerksamkeit und erntet überall nur Lob, sowohl von der Qualität der Bilder auch von der Geschwindigkeit der Aufnahmen. Auch die neuen Modi Portrait Modus, die automatische Verbesserung von Gesichtern und die Motion Photos wissen zu begeistern und werden praktisch gar nicht kritisiert.

Einziger großer Kritikpunkt ist eigentlich der fehlende Kopfhöreranschluss und das gesamte Pixel 2-Smartphone selbst. Alle Seiten sind sich darin einige, dass man eher die XL-Variante kaufen sollte, da sie sowohl von der Akku-Leistung als auch vom Verhältnis Gehäuse-Display deutlich besser abschneidet. Die kleine Version ist zwar insgesamt fast gleich ausgestattet, wirkt aber nicht ganz so modern wie die andere Variante oder gar wie das Vorjahresgerät.



Wer sich eines der beiden Smartphones kaufen möchte, oder schon gekauft hat, sollte sich ruhig einmal die Zeit nehmen und die sehr ausführlichen Reviews lesen. Wer nur wenig Zeit hat, dem empfehle ich eher 9to5Google, da dort beide Smartphones getrennt behandelt und eher mit kurzen Worten und wenigen Wörtern bewertet werden. Für einen sehr tiefen Einblick empfehle ich eher The Verge, bei dem auch viele Hintergrund-Informationen zu finden sind. AndroidPolice geht wieder vor allem auf die Technik ein und ist sehr ausführlich und TechCrunch zeigt vor allem viele Beispielfotos der Kamera.

Ich möchte hier jetzt keine Bilder oder Videos einbinden, da diese zu den Reviews dazu gehören und eher im Gesamtpaket betrachtet werden sollten. Wenn es noch interessante deutsche Reviews oder Neuerungen gibt, werden wir diese natürlich nachreichen.

In den vergangenen Tagen gab es noch viele weitere Informationen rund um die Pixel 2-Smartphones, über die wir euch natürlich auf dem laufenden gehalten haben. So gab es bereits einige Software-Leaks der exklusiven Apps und Google hat uns sehr genau erklärt wie die Kamera funktioniert – die eben auch in diesem Jahr wieder das Highlight darstellt.

Vor wenigen Tagen haben wir euch auch gezeigt, wie zumindest softwareseitig viele Features der Pixel 2-Smartphones nachgerüstet werden können, ohne das eigene Smartphone ersetzen zu müssen.

» 9to5Google: Pixel 2 Review
» 9to5Google: Pixel 2 XL Review
» The Verge: Pixel 2 + 2 XL Review
» TechCrunch: Pixel 2 + 2 XL Review
» AndroidPolice: Pixel 2 + 2 XL Review

» GWB: Alle Artikel rund um die Pixel 2-Smartphones


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Pixel 2: Die ersten Reviews sind da – Die Kamera begeistert; XL-Variante wird empfohlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.