Noch vor den ersten Reviews: Viele weitere Details rund um die Pixel 2-Smartphones

pixel 

Obwohl der Verkaufsstart der neuen Pixel 2-Smartphones unmittelbar bevorsteht, gibt es noch immer keine Reviews und das Embargo besteht auch weiterhin. Bis dahin kommen nur kleckerweise neue Informationen von den diversen Testern ans Licht. Jetzt gibt es wieder neue Informationen und interessante Entdeckungen rund um die Themen Hardware aber auch um die ständige Musik-Erkennung.


Wie lange Google das Review-Embargo noch aufrecht halten möchte ist nicht bekannt, aber da der Verkaufsstart unmittelbar bevorsteht, dürfte es sich wohl nur noch um Stunden handeln. Dennoch haben die ersten Tester schon längst viele Details aufgedeckt, wie etwa die versteckte Benachrichtigungs-LED oder eben auch der angeboten Download von vielen Apps und Hintergrundbildern, die man dann zu großen Teilen auch auf anderen Smartphones verwenden kann.

pixel 2 pics

Mehr Zwischenschritte für die Lautstärke

Die Lautstärke-Einstellung eines Android-Smartphones ist normalerweise nicht ganz präzise und hat nur wenige Zwischenschritte, bei denen man dann teilweise zwischen „zu laut“ oder „zu leise“ entscheiden muss. Normalerweise verfügt Android über 15 Schritte, die zwar für die meisten aber eben nicht für alle Nutzer ausreichen. Das weiß auch Google und hat die Anzahl dieser Schritte beim Pixel 2 nun auf 25 erhöht. Damit dürfte man dann wohl jede gewünschte Lautstärke treffen.

Das ganze gilt übrigens nur für die Medien-Lautstärke. Die anderen Einstellungen haben auch weiterhin nur deutlich weniger Schritte: Für Benachrichtigungen gibt es nur 7 Schritte und für die Lautstärke beim Telefonieren gibt es sogar nur sechs. Einige andere Smartphone-Hersteller wie LG haben in bestimmten Situationen sogar 75 Schritte.

Neue Position für das Power-Menü

Wenn man den Power-Button länger gedrückt hält, erscheint das Power-Menü und man kann dort auswählen ob das Smartphone ausgeschaltet oder neu gestartet werden soll. Je nach Hersteller finden sich dort noch weitere Optionen, aber die Position des Menüs ist immer das gleiche. Es wird zentriert auf dem Display angezeigt, so wie jedes andere auch. Beim Pixel 2 ist das etwas anders, denn dort wird es in einer stark verkleinerten Form rechts oben dargestellt.

Das wirkt auf den ersten Blick merkwürdig, macht aber durchaus Sinn. Dort befindet es sich nämlich direkt neben dem Power-Button und kann so fast in einem Zug bedient werden, da sich der Daumen ja ohnehin gerade an dieser Stelle befindet.



Liste aller Offline erkannten Songs

Die Pixel 2-Smartphones verfügen über eine ständige Musik-Erkennung, die auch ohne Internetanbindung funktioniert. Wie genau das funktioniert ist bis heute nicht bekannt, wird nun aber etwas gelüftet. Natürlich befindet sich auf den Smartphones keine Datenbank mit Millionen von Songs – das würde auch den Rahmen sprengen. Dafür aber eine Datenbank mit mehreren Zehntausend Songs. Ein Nutzer hat jetzt eine Liste mit über 17.000 Songs veröffentlicht, die er in der Datenbank der Smartphones gefunden hat.

Google hat zwar behauptet dass es deutlich mehr als 17.000 Songs sind, nennt aber keine Details. Der Entdecker ist sich selbst nicht sicher, ob seine Methode alle Songs erfasst hat. Die Liste soll übrigens ständig von Google aktualisiert werden, und dürfte wohl einfach nur die aktuell populärsten Songs weltweit enthalten. Das dürfte dann wohl auch in 90 Prozent der Fälle ausreichen, da die Funktion ja keine Exoten erkennen muss, sondern eben nur Songs die im Radio, Fernsehen oder in Geschäften gespielt werden.

» Die Liste aller Songs

Vor wenigen Tagen haben wir euch gezeigt, wie ihr euer Smartphone in ein Pixel 2 verwandeln könnt, in dem der Launcher, die Kamera sowie die Hintergründe und die ständige Musikerkennung nachgerüstet werden kann.

» GWB: Alle Informationen rund um die Pixel 2-Smartphones

[9to5Google: #1, #2, #3]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.