Amazon-Aktion: Drei Echo Dot zum Preis von einem Google Home – so wird die Google-Suche installiert

google 

Heute vor genau einem Monat begann auch in Deutschland der Verkaufsstart von Google Home und seitdem buhlen auch hierzulande mindestens zwei große Plattformen um die Gunst der Nutzer. Als Reaktion darauf fährt Amazon derzeit immer wieder Aktionen mit seinen Echo-Lautsprecher und bietet sie noch günstiger als bisher an – so auch heute wieder. Wir zeigen euch deswegen erneut, wie die Google-Suche auch auf den Echo-Lautsprechern verwendet werden kann.


Auch wenn sich die Heim-Assistenten mittlerweile durchgesetzt haben, dürfte 2018 das große Boom-Jahr werden, in dem viele neue Teilnehmer in den Markt eintreten und die bestehenden ihre System aufrüsten. Amazon wird schon seit längerem eine verbesserte Version des Echo nachgesagt und auch Google soll an einem Google Home Mini arbeiten, das deutlich kleiner und günstiger ist als der bisherige Lautsprecher. Und bevor Apple, Samsung & Co. in den Markt einsteigen möchten beide Konkurrenten sich natürlich weiterhin etablieren und die jeweilige Führung behalten.

amazon echo dot

Während Google derzeit nur eine Größe im Sortiment hat, was sich ja bald ändern wird, hat Amazon schon seit längerer Zeit sowohl den großen Echo als auch den Echo Dot im Angebot. Den großen Lautsprecher hat man schon vor Wochen im Preis gesenkt und der Preis von 129,99 Euro gilt bis heute. Jetzt ist auch der kleine Lautsprecher mit dabei, der nun im Dreierpack günstiger zu haben ist, bei dem man sich 30 Euro sparen kann.

Wer von Amazons Hardware überzeugt ist, der kann sich nun mit einem neuen Angebot gleich alle Räume mit einem Echo ausstatten. Derzeit gibt es den Echo Dot im Dreierpack für 30 Euro weniger. Gebt dazu einfach den Code DOT3PACK beim Bezahlvorgang ein. Damit kommt man dann auf einen Preis von knapp 150 Euro für drei smarte Assistenten – und dafür bekommt man derzeit gerade mal _einen_ Google Home-Lautsprecher. Preislich hat Googles Lautsprecher damit derzeit überhaupt keine Chance gegen Amazon. Und das beste ist nun, dass man sich die Google-Suche ebenfalls auf den Echo installieren und darauf nutzen kann.

Wir haben euch schon mehrmals gezeigt wie Google auf den Echo kommt, aber der Vollständigkeit halber poste ich es hier natürlich noch einmal.



So kommt die Google Websuche auf Amazon Echo

Verwendet für diese Schritte den gleichen Amazon-Account wie auf dem Echo.

  • Ladet die ZIP-Datei von dieser GitHub-Seite herunter
  • Legt euch ein kostenloses Developer-Konto bei AWS an
  • Sucht bei AWS nach „lambda“
  • Jetzt klickt auf „Get started now“, „configure triggers“ und stellt dann als Region „Ireland“ ein
  • Wählt jetzt das Alexa Skills Kit aus und klickt auf „next“
  • Als Name wählt ihr „Google“, ladet die im Pfad /alexa-google-search-master/src/archive enthaltene ZIP-Datei aus der ZIP-Datei aus Schritt eins hoch
  • Wählt bei „Role“ den Punkt „Create new role from template“ aus und fügt die Zeile „lambda_basic_execution“ ein
  • Setzt den Wert für Timeout auf 10, geht zum nächsten SChritt und klickt dann auf „Create Function“
  • Oben Rechts wird jetzt ein ARN-Code angezeigt. Kopiert diesen und hebt ihn für einen späteren Schritt auf
  • Loggt euch unter developer.amazon.com ein oder erstellt einen Account
  • Jetzt klickt auf „Alexa“, „Get Started“ und dann auf „Add new Skill“
  • Bei den Spracheinstellungen nun Deutsch bzw. German auswählen und dem Skill die Bezeichnung „Google“ geben
  • Bei „Invocation Name“ gebt das Wort google in Kleinbuchstaben ein, anschließend weiter zum nächsten Schritt
  • {
      "intents": [
        {
          "intent": "SearchIntent",
       "slots": [
         {
           "name": "search",
           "type": "SEARCH"
         }
       ]    
    
    
        },
        {
          "intent": "AMAZON.StopIntent"
        }
      ]
    }

    eingeben

  • Klickt auf „Add Slot Type“ und in das Feld „Enter Type“ einfach SEARCH eingeben
  • Im Feld „Enter Values“ die beiden Zeilen
    who is the queen
    why is the sky blue
    eingeben
  • Im unteren Textfeld gebt ihr einfach SearchIntent {search} ein und dann wieder auf Next
  • Klickt jetzt auf „AWS Lambda ARN“ und wählt dot Europa aus. Anschließend den ARN-Code aus dem vorherigen Schritt einfügen und auf „Next“
  • Legt den Schalter auf „Enable“ um, klickt zwei mal auf Next und anschließend auf SAVE um das ganze abzuschließen
  • Jetzt noch alle Haken bei „Global Fields“ auf No setzen und die Bedindungen akzeptieren

Das ganze nochmal als Video:



Ob Amazon mit der Preissenkung auf die neue Konkurrenz reagiert oder man einfach nur die Lager räumen und sich auf einen Nachfolger vorbereiten möchte, lässt sich schwer sagen – aber das macht die jetzigen Modelle natürlich nicht schlechter. Tatsächlich arbeitet Amazon derzeit daran, sich für einige andere Plattformen und Assistenten zu öffnen und hat vor wenigen Tagen eine Kooperation mit Microsoft angekündigt, so dass auch Cortana auf Alexa genutzt werden kann.

Welcher Assistent in Zukunft dominieren wird, oder ob es auch auf lange Sicht mehrere Ökosysteme geben wird, lässt sich heute schwer sagen. Sowohl Google als auch Amazon haben sich mittlerweile geöffnet und die Assistenten schlummern auf mehr als nur den eigenen Geräten. Google hatte schon in der vergangenen Woche viele Geräte vorgestellt und auch Alexa ist mittlerweile auf einigen Smartphones und auch anderen Lautsprechern und Geräten angekommen.

Mit dem jetzigen Echo-Angebot kann man eigentlich nicht viel falsch machen, und vielleicht kann man diesen Dreierpack ja auch schon für Weihnachten aufheben und unter der Familie verschenken – für das nötige Willhaben-Gefühl sorgt Amazon ja schon seit Monaten durch TV-Spots und riesige Werbeflächen.

» Echo Dot bei Amazon kaufen (DOT3PACK beim Bezahlvorgang als Code eingeben)
(Partnerlink, vielen Dank für eure Unterstützung)

[Caschys Blog]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.