Reaktion auf Home: Amazon senkt Echo-Preis auf 129,99 Euro – so lässt sich Google darauf installieren

google 

Der Markt der smarten Assistenten ist ordentlich in Bewegung und viele Unternehmen planen eiligst ihren Einstieg oder haben diesen schon verkündet. Für den derzeitigen Platzhirsch Amazon wird es mit dem morgigen Verkaufsstart von Google Home in Deutschland nun auch hierzulande ungemütlich. Um dem etwas entgegen zu setzen, hat Amazon nun den Preis seines Echo-Lautsprechers deutlich gesenkt. Wir zeigen euch, wie die Google-Suche auf Amazons Hardware verwendet werden kann.


In den USA hatte Amazon vor zwei Monaten noch einen Marktanteil von 70 Prozent und nahezu der ganze Rest ging auf das Konto von Google. Hierzulande dürfte Amazon wohl gefühlt bei 100 Prozent stehen, da die Echo-Lautsprecher nicht nur extrem aggressiv beworben wurden und werden, sondern bisher auch keine wirkliche Konkurrenz hatten. Das wird sich ab morgen ändern, und natürlich reagiert Amazon auf Googles Angebot.

amazon echo

Google Home steht offiziell ab morgen für 149 Euro auch in Deutschland zum Kauf zur Verfügung und kann bei allen großen Elektronikhändlern und natürlich auch deren Onlineshops erworben werden. Einige verkaufen das Gerät sogar schon seit Freitag, aber das ist dann eben nur Glückssache. Amazon hat dennoch schon heute darauf reagiert und hat den Preis der eigenen Hardware um 50 Euro gesenkt. Den Amazon Echo gibt es nun für 129,99 statt für 179,99 Euro – man spart sich also 50 Euro.

Amazon spricht davon, dass der Preis nur für einen kurzen Zeitraum gesenkt wird, vermutlich dürfte es sich aber wohl um einigen Wochen handeln – in denen sich die interessierten Nutzer nun zwischen den beiden Plattformen entscheiden werden. Es bleibt abzuwarten ob auch Google eine große Werbekampagne wie in den USA starten wird – denn um mit Amazons Preis und der Werbepower mitzuhalten, muss man schon einiges auffahren. Möglicherweise setzt Google aber auch erst einmal auf Mund-zu-Mund-Propaganda und verlässt sich auf das ohnehin schon große Interesse.

Wer sich für ein Echo entscheidet, muss aber auf Google nicht verzichten. Wir haben euch schon mehrmals gezeigt, wie die Google Websuche auch auf dem Echo installiert werden kann – und zur Vollständigkeit halber, zeigen wir es jetzt noch einmal.



So kommt die Google Websuche auf Amazon Echo

Verwendet für diese Schritte den gleichen Amazon-Account wie auf dem Echo.

  • Ladet die ZIP-Datei von dieser GitHub-Seite herunter
  • Legt euch ein kostenloses Developer-Konto bei AWS an
  • Sucht bei AWS nach „lambda“
  • Jetzt klickt auf „Get started now“, „configure triggers“ und stellt dann als Region „Ireland“ ein
  • Wählt jetzt das Alexa Skills Kit aus und klickt auf „next“
  • Als Name wählt ihr „Google“, ladet die im Pfad /alexa-google-search-master/src/archive enthaltene ZIP-Datei aus der ZIP-Datei aus Schritt eins hoch
  • Wählt bei „Role“ den Punkt „Create new role from template“ aus und fügt die Zeile „lambda_basic_execution“ ein
  • Setzt den Wert für Timeout auf 10, geht zum nächsten SChritt und klickt dann auf „Create Function“
  • Oben Rechts wird jetzt ein ARN-Code angezeigt. Kopiert diesen und hebt ihn für einen späteren Schritt auf
  • Loggt euch unter developer.amazon.com ein oder erstellt einen Account
  • Jetzt klickt auf „Alexa“, „Get Started“ und dann auf „Add new Skill“
  • Bei den Spracheinstellungen nun Deutsch bzw. German auswählen und dem Skill die Bezeichnung „Google“ geben
  • Bei „Invocation Name“ gebt das Wort google in Kleinbuchstaben ein, anschließend weiter zum nächsten Schritt
  • {
      "intents": [
        {
          "intent": "SearchIntent",
       "slots": [
         {
           "name": "search",
           "type": "SEARCH"
         }
       ]    
    
    
        },
        {
          "intent": "AMAZON.StopIntent"
        }
      ]
    }

    eingeben

  • Klickt auf „Add Slot Type“ und in das Feld „Enter Type“ einfach SEARCH eingeben
  • Im Feld „Enter Values“ die beiden Zeilen
    who is the queen
    why is the sky blue
    eingeben
  • Im unteren Textfeld gebt ihr einfach SearchIntent {search} ein und dann wieder auf Next
  • Klickt jetzt auf „AWS Lambda ARN“ und wählt dot Europa aus. Anschließend den ARN-Code aus dem vorherigen Schritt einfügen und auf „Next“
  • Legt den Schalter auf „Enable“ um, klickt zwei mal auf Next und anschließend auf SAVE um das ganze abzuschließen
  • Jetzt noch alle Haken bei „Global Fields“ auf No setzen und die Bedindungen akzeptieren



Das ganze nochmal als Video:

Mit Amazons (zu erwartender) Preissenkung steht Google mit seinem Home nun als teuerste Variante in den Startlöchern und macht sich den Angriff auf den deutschen Markt so selbst etwas schwer. Amazon hat natürlich auch noch den kleinen Echo Dot für 59,99 Euro im Angebot, der eine gute Variante für Einsteiger darstellt. Dass nun auch der große Bruder deutlich im Preis gesenkt wurde, könnte Google unter Druck setzen – aber normalerweise macht das Unternehmen keine Preissenkungen mit und bleibt bei den einmal festgelegten Verkaufspreisen.

Immerhin fünf Prozent unserer Leser besitzen schon einen Amazon Echo, und ich bin gespannt wie sich die Marktanteile in den nächsten Monaten und vor allem über das Weihnachtsgeschäft hinaus entwickeln werden. Weder von Amazon noch von Google sind offizielle Zahlen zu bekommen. Google Home ist bei Amazon übrigens nicht zu bekommen und wird aufgrund der Konkurrenz-Situation wohl auch niemals in das Angebot des Onlinehändlers aufgenommen.

Ob nun Home oder Echo, oder doch ein anderes Gerät von der Konkurrenz wie Samsung oder Apple (die wohl erst im nächsten Jahr erhältlich sein) das richtige ist, ist wohl Geschmackssache – aber für einen frühen Einstieg in diesen Markt kann man mit Home oder eben Amazons Echo nicht viel falsch machen.

» Amazon Echo für 129,99 Euro
» Amazon Echo Dot für 59,99 Euro
(Partnerlinks)

[Caschys Blog]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Reaktion auf Home: Amazon senkt Echo-Preis auf 129,99 Euro – so lässt sich Google darauf installieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.