Neue Prämie: Fleißige Local Guides können frühzeitig neue Funktionen der Google Maps testen

maps 

Einige Jahre lang war es ein besonderer Status, ein Local Guide für die Google Maps zu sein und Änderungen am Karten- und Datenmaterial vornehmen bzw. vorschlagen zu können. Mittlerweile sind aber viele Privilegien und auch Belohnungen gestrichen worden – sehr zum Unmut der fleißigen Local Guides. Jetzt ist ein neuer Preis aufgetaucht, der allen Maps-Begeisterten Nutzern gefallen dürfte: Die Fleißigen haben die Gelegenheit, neue Features der Google Maps vor allen anderen zu testen.


Die Belohnungen für die Local Guides waren bis vor wenigen Monaten äußerst attraktiv und haben unter anderem 100 GB Gratis-Speicherplatz für das eigene Konto oder im allerhöchsten Fall sogar eine Reise in eine nahegelegene Google-Niederlassung inklusive Treffen mit anderen Local Guides beinhaltet (was aber in der Praxis vermutlich niemand erreicht hat) hatte. Doch vor einigen Monaten wurden die Prämien zusammengestrichen und durch fragwürdige Prämien ersetzt, die eher ein Witz als eine Belohnung waren.

google maps new

Jetzt wird es für Local Guides mal wieder interessant: Wer bei Level 6 oder darüber steht, kann sich jetzt für den Test eines neuen Google Maps-Features bewerben und so einen frühen Zugang zu einer neuen App oder einer neuen Version der Maps bekommen. Mehr Details werden nicht verraten und es gibt auch keine Informationen darüber ob tatsächlich alle Nutzer teilnehmen können oder es ein weiteres Losverfahren gibt. Die einzige Auswahl die bei der Bewerbung getroffen werden muss ist, ob man ein Android- oder iOS-Smartphone besitzt.

Es ist gut denkbar dass es sich um eine neuen App handelt, denn schon im vergangenen Jahr hatte man Local Guides eine Travel-App testen lassen, die dann wenige Monate später als Google Trips veröffentlicht wurde. Vermutlich werden die Local Guides aber nicht darüber sprechen bzw. Informationen veröffentlichen dürfen, so dass wir uns als Nicht-Guides oder als Guides mit nur wenigen Punkten keine Hoffnungen auf exklusive Informationen machen sollten.

Zur Zeit gibt es auch keine Information darüber ob es sich dabei um einen einmaligen oder einen dauerhaften Zugang zur neuen Maps-App handelt, und ob dort alle neuen Features frühzeitig hinzugefügt werden.



Es ist gut zu wissen dass Google das Programm nun wieder etwas ernster nimmt und sich auch Gedanken um solche Prämien macht, denn schließlich sind es auch die Local Guides, die die Qualität der Maps weiter festigen und sie auf dem aktuellen Stand halten. Erst vor kurzem gab es die Möglichkeit, einen Chromecast Ultra zu gewinnen wenn man in den folgenden Wochen fleißig bewertet und Informationen hinzufügt.

Um in den 6. Level zu kommen, müsst ihr mindestens 1.500 Punkte erreicht haben, was angesichts des neuen Punktesystems nicht mehr ganz so lange dauert wie noch vor einiger Zeit, als es nur fünf Level gegeben hat. Die meisten Punkt – nämlich 15 – gibt es nach wie vor der Hinzufügen von neuen Orten zu den Maps. Da es noch immer unzählige weiße Flecken gibt, sollte es also mit etwas Zeit und Geduld nicht all zu schwer sein.

Wer es bereits in den 6. Level als Local Guide geschafft hat, kann sich unter folgendem Link für den Test der neuen App bewerben

» Bewerbungsformular

[AndroidPolice]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Neue Prämie: Fleißige Local Guides können frühzeitig neue Funktionen der Google Maps testen

  • Local Guide bin ich wegen dem Speicherplatz Preis geworden.
    Ich habe als als eine korrekte bis groszügige Bezahlung fuer meine Arbeit empfunden.
    Solange ich den Speicherplatz habe, bleibe ich dabei.
    Die jetzigen Prämien bedeuten nur mehr Arbeit.
    Auch nervt die konstante Drängerei nach mehr Beiträgen.
    Wozu soll ich aktiv sein, wenn dafür nichts geboten wird.

  • Sarkasmus an: Oh, was für eine tolle Belohnung! Wenn ich meine Arbeit kostenlos zur Verfügung stelle, darf ich als Belohnung auch noch unbezahlter Beta-Tester werden! Was für eine Ehre!

  • Man kann viel versprechen wenn mans nicht halten kann. Die machen ein gutes Geschäft mit unseren Daten. Typisch amerikanisch nur heiße Luft. Man muss die Level nur hoch genug setzten die keiner erreicht. Alles nur augenauswischerei. Halten Sie uns Europäer für so dumm? Oder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.