Großes Update für die Google Fit Smartwatch-App bringt neue Oberflächen & dauerhafte Pulsmessung

fit 

Der Sommer ist längst da, und wer jetzt noch nicht die richtige Strandfigur hat, der muss sich wohl bis zum nächsten Jahr gedulden. Viele Nutzer dürften aber in den vergangenen Monaten Google Fit und die dazugehörige App für das Smartphone und die Android Wear-Smartwatches wieder entdeckt und die Workouts aufgezeichnet haben. Jetzt hat die App ein großes Update bekommen, das vor allen auf den Smartwatches eine Reihe neuer Features mit sich bringt.


Google Fit ist eine sehr praktische Plattform bzw. App um die eigenen Aktivitäten und Workouts aufzuzeichnen, steht dabei aber natürlich in Konkurrenz zu vielen großen anderen Apps, die häufig einen deutlich größeren Funktionsumfang haben. Während andere Apps vor allem auf die sehr umfangreiche Aufzeichnung und Auswertung setzen, konzentriert sich Fit vor allem auf eine einfache Oberfläche. Das jetzige Update konzentriert sich vor allem auf die Smartwatches.

Protokoll der sportlichen Aktivitäten

fit workout history

Auf der Smartwatch lassen sich Aktivitäten jetzt nicht mehr nur aufzeichnen und die aktuellen Daten anzeigen, sondern es können jetzt auch die vergangenen Aktivitäten angezeigt werden. Dazu gibt es eine neue Option für den Zugriff auf den Verlauf, in dem sich die wichtigsten Daten wie die Bezeichnung des Workouts, die Kategorie und die Dauer anzeigen lassen. Für weitere Details muss man dann doch die Smartphone-App oder die Webseite verwenden, aber für einen schnellen Überblick reicht es aus.

Neue Oberfläche für den Running-Modus

Alte Oberfläche:
fit running mode old

Neue Oberfläche:
fit running mode new

Die Oberfläche während der Aufzeichnung einer Aktivität hat ein großes Redesign bekommen und zeigt dadurch nun weniger Informationen an als bisher. Dafür ist aber der Button zum Pausieren bzw. zum anschließenden Fortsetzen und Beenden der Aufzeichnung an den oberen Rand gewandert. Dadurch hat man zwar nun keinen einfachen Blick mehr auf die aktuellen Daten, kann ein Joggen oder Fahrrad fahren aber leichter unterbrechen als bisher.



Automatische und dauerhafte Puls-Messung

fit heart rate

Die meisten Smartwatches enthalten einen Pulsmesser, mit dem sich der Puls immer wieder mit einer speziellen Funktion des Betriebssystems oder einer App messen lässt. Einige moderne Smartwatches wie die Huawei Watch 2 oder Googles eigene LG Watch Sport ermöglichen dank einer stromsparenden Technologie auch die dauerhafte Messung der Herzfrequenz. Diese Möglichkeit mach sich Fit zunutze und kann den Herzschlag des Nutzers während des gesamten Workouts dauerhaft messen.

Das Problem an dieser Funktion ist es nun allerdings, dass sie den Nutzer nur auf die Existenz dieses Features hinweist. Es gibt keine Möglichkeit, diese Funktion zu deaktivieren und den Puls nicht dauerhaft aufzuzeichnen. Dass kann bei einem längeren Workout natürlich den Akku belasten, und es wäre wünschenswert wenn das nächste Update eine Deaktivierung ermöglicht.

Gesprächiger Assistent

fit speech

Auf dem Smartphone kann Fit schon seit langer Zeit während eines Workouts den Fortschritt per Sprachausgabe melden. So kann man sich nach jedem Kilometer, nach einer bestimmten Zeit oder einfach beim erreichen einer wichtigen Hürde stets per Sprache informieren lassen, und muss so nicht auf das Display schauen. Die gleiche Funktion gibt es jetzt auch für die Smartwatch. Die Sprachausgabe funktioniert sowohl über den Lautsprecher der Smartwatch, wenn sie denn einen hat, als auch per Bluetooth auf dem Smartphone.



Neuer App Shortcut auf dem Smartphone

fit shortcut

Für das Smartphone gibt es nur eine kleine Verbesserung: Die App unterstützt ab sofort auch die Launcher Shortcuts und kann an einer bestimmten Stelle gestartet werden. Derzeit steht nur das normale Starten der App oder das Protokollieren des eigenen Gewichts zur Verfügung. Das direkte Starten der meistgenutzten Workouts wäre hier vielleicht auch noch sehr praktisch.


Das Update auf die Version 1.70.11 wird seit Mittwoch ausgerollt und sollte im Laufe der nächsten Tage bei allen Nutzern angekommen sein. Wer das Update nicht mehr abwarten kann, kann sich die App auch wie gewohnt bei APK Mirror herunterladen und sowohl auf dem Smartphone als auch auf der Smartwatch installieren.

[AndroidPolice]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.