Andy Rubin meldet sich zu Wort: Das Essential Phone wird in den nächsten Wochen erhältlich sein

essential 

Ende Mai hat der Android-Gründer Andy Rubin mit der Vorstellung des Essential-Smartphones viele begeistert und hat sein Start-Up mit einem großen Knall in die Öffentlichkeit gebracht. Doch kurz darauf wurde es wieder verdächtig ruhig und es wurden weder Liefertermine eingehalten noch gab es Informationen auf Anfrage der Medien. Jetzt hat sich Andy Rubin höchstpersönlich zu Wort gemeldet und lässt durchblicken, dass es Probleme gegeben hat.


Essential hat mit seinem Smartphone zwar das Rad nicht neu erfunden, konnte aber vor allem mit seinem nahezu rahmenlosen Display und der Modularität in Form der ebenfalls vorgestellten 360 Grad-Kamera überraschen. Auch der Einsatz des reinen Android ohne die meist unnötigen Hersteller-Anpassungen ist natürlich immer ein Highlight. Und obwohl es kein Überdrüber-Smartphone ist, ist das Interesse an dem Gerät doch sehr hoch.

essential smartphone

Für längere Zeit hat sic niemand aus dem Hause Essential zu Wort gemeldet und auch auf Anfragen der Medien hatte man überhaupt nicht reagiert – lediglich auf Twitter gab es immer wieder mal kurze Lebenszeichen, allerdings ohne konkrete Details zu nennen. Spannend war natürlich immer das Datum der Auslieferung, denn den von Rubin angekündigten Termin Ende Juni hat man längst verstreichen lassen. Natürlich sind so auch wieder die Berichte um Markenprobleme mit „Essential“ hochgekommen, aber vielleicht lag es auch an ganz anderen Gründen.

In einer E-Mail hat sich nun der Gründer Andy Rubin selbst zu Wort gemeldet, und zeigt sich erst einmal positiv, dass das Smartphone schon bald ausgeliefert werden kann. Er selbst spricht von „einigen Wochen“, es ist also noch immer kein genauer Termin zu vermelden.

I personally wanted to thank you for putting your name down for our first phone. We’ve been hard at work getting everything ready and the good news is that we’re now going through certification and testing with multiple US and international carriers.
 
You might be getting impatient to get your hands on your new Essential Phone (and I’m also impatient to get it to you!) but rest assured that you will have a device in your hands in a few weeks.
 
In the meantime, give us a shout out using #thisisessential to show the team that sweating the details and working long hours to get this device shipped is worth it.
 
Andy



Wenn man einmal zwischen den Zeilen der E-Mail liest, sieht man dass es nicht unbedingt Probleme bei der Produktion gegeben hat – sondern eher, dass diese noch gar nicht angelaufen ist. Insbesondere dass das Smartphone erst jetzt zur Zertifizierung bei den US-Providern vorliegt spricht dafür, dass es bisher wohl noch keine Freigabe der FCC (der amerikanischen Kommunikationsbehörde) hatte. Ob das nun am Optismus von Rubin lag, der das Gerät schnell durchboxen wollte, oder ob man in letzter Sekunde noch Änderungen vornehmen musste, lässt sich nur spekulieren.

Die von Rubin verschickte E-Mail lässt weiterhin darauf hoffen, dass das Smartphone möglicherweise zeitgleich mit dem US-Start auch in Europa zu haben sein wird, denn er spricht von internationalen Providern und erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass man auch in Deutschland nach Mobilfunkanbietern sucht, die das Smartphone in der ersten Phase (oder dauerhaft?) exklusiv anbieten werden.

Das Essential Phone wird sicher auch mit der langen Wartezeit ein Erfolg werden, da sich nicht wenige Nutzer mittlerweile nach neuen Marken umsehen und für ein Top-Smartphone nicht unbedingt einen vierstelligen Betrag zahlen möchten. In genau diese Lücke springen nun Essential und auch Nokia, bei denen man auf Qualität hoffen kann und dennoch nicht all zu viel Geld auf den Tisch legen muss. In den USA kostet das Essential Phone 699 Dollar – was zwar immer noch ein stolzer Preis ist, aber dafür bringt es auch Leistung mit.

» GWB: Alle Artikel über Essential

[The Verge]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.