Leak: Google-Mitarbeiter verrät versehentlich LG als Produzent des großen 2017er Pixel-Smartphones

pixel 

In der Gerüchteküche um die diesjährigen Pixel-Smartphones fängt es schon wieder an zu brodeln: Erst gestern ist bekannt geworden dass es wohl ein normales und ein sehr großes Gerät geben wird, und jetzt sind auch schon die beiden Hersteller der Smartphones bekannt. Anders als bei der aktuellen Generation wird wohl nicht HTC doppelt zum Zug kommen, sondern darf nur noch das kleinere der Beiden herstellen. Für das große Modell hat Google bei LG angeklopft.


Obwohl es noch mindestens drei Monate, vermutlich sogar eher vier, bis zur Vorstellung der 2017er Generation der Pixel-Smartphones dauert, gibt es schon jetzt viele Gerüchte rund um die Pixel 2 getauften Geräte. Von ersten technischen Daten bis hin zu den Projektnamen Walleye und Taimen ist alles dabei. Jetzt gibt es neue Informationen zum Hersteller der beiden Smartphones, und dabei fällt Google wieder auf ein altes Muster zurück.

Pixel 2 Edge

Schon im vergangenen Jahr ist bekannt geworden, dass HTC einen Drei-Jahres-Vertrag von Google zur Produktion der hauseigenen Smartphones bekommen hat, aus diesem Grund stehen die Taiwaner eigentlich schon von Anfang an auch als Produzenten für die 2017er Generation fest. Dabei wird es wohl auch bleiben, aber statt zwei wird das strauchelnde Unternehmen jetzt nur noch ein Smartphone für Google produzieren – zumindest wenn man dem neuesten ‚Leak‘ glauben schenken darf.

pixel 2 lge

Obiger Screenshot stammt aus einer Konversation von Googles Bug Tracker und beschreibt ein Problem mit einem sehr frühen Prototypen eines ‚Taimen‘-Smartphones. Das ist in diesem Stadium nicht weiter interessant, viel mehr erregt aber die Antwort des Google-Mitarbeiters Aufsehen. Dieser verschiebt diesen Bug in die Kategorie Android -> Partner -> -> External -> LGE -> Taimen -> Power. Aus dieser Struktur geht eindeutig hervor dass es sich bei dem Gerät um ein LG-Smartphone handelt, denn „LGE“ ist die offizielle Abkürzung von LG Electronics.



Dass LG als Hersteller für das große Smartphone einspringt ist gar nicht so überraschend wie man auf den ersten Blick denkt: Schon vor einiger Zeit gab es für das riesige Smartphone Gerüchte über ein flexibles OLED-Display aus dem Hause LG und vermutlich haben sich die Koreaner nicht nur den Vertrag als Display-Lieferant sondern gleich als Smartphone-Hersteller gesichert. Bei Google ist LG längst kein unbekannter mehr, denn schon beim Nexus 4, Nexus 5 und auch dem Nexus 5X kamen die Südkoreaner als Hersteller zum Zug.

Zwar ist der Hersteller der Pixel-Smartphones nicht mehr ganz so wichtig wie in den vergangenen Jahren, da Google das Ruder mittlerweile selbst in die Hand nimmt und nicht einmal mehr das Logo des Produzenten auf die Geräte druckt, aber viele Nutzer dürften dennoch sehr genau wissen mit wem sie es zu tun haben. In den USA läuft derzeit eine Klage gegen LG wegen anhaltenden Boot Loop-Problemen und schon etwa ein Jahr nach dem Erscheinen des 5X musste LG zugeben, dass man das Smartphone nicht mehr reparieren kann.

Mit dieser neuen Konstellation dürfte nun auch klar sein, dass die beiden Smartphones – anders als bei der aktuellen Generation – ein völlig anderes Äußeres haben werden und sich nicht nur in der Displaygröße unterscheiden.

[AndroidPolice]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.