Bericht: Google hat Pixel XL-Nachfolger ‚Muskie‘ eingestellt und arbeitet an noch größerem Smartphone

pixel 

Auch wenn wir gerade erst damit beginnen die Strandtücher auszupacken und uns ins kühle Nass zu stürzen, sind es doch nur noch gute drei Monate bis zum Herbst, in dem uns wieder die neuen Smartphone-Flaggschiffe der großen Hersteller erwarten. Auch die Nachfolger von Googles Pixel stehen für den Herbst im Kalender und dürften in gut einem Vierteljahr vorgestellt werden. Jetzt gibt es Informationen darüber, dass Google in letzter Sekunde das große Modell gegen ein extragroßes Modell ausgetauscht hat.


Schon im vergangenen Jahr waren die Pixel-Smartphones wohl eines der am schlechtesten Gehüteten Geheimnisse der IT-Branche: Schon Monate vor der Präsentation standen praktisch alle endgültigen technischen Daten fest, es gab Skizzen, Fotos und jede Menge weitere Informationen. Und auch in diesem Jahr scheint es nicht anders zu sein, denn schon jetzt gibt es viele Informationen rund um die Pixel 2-Serie. Doch von einem Smartphone müssen wir uns jetzt verabschieden.

pixel-color

Schon vor einigen Monaten haben wir erfahren dass die beiden Nachfolger der Pixel-Smartphones die Projektnamen „Walleye“ und „Muskie“ tragen. Walleye ist dabei der Nachfolger des Pixel und Muskie sollte das Pixel XL beerben – doch daraus wird nun nichts. Laut zuverlässigen Quellen soll Google die Notbremse gezogen und das Projekt Muskie gestoppt haben – aus bisher ungeklärten Gründen. Doch das bedeutet nicht, dass es keine größere Version geben wird, sondern nur dass diese vermutlich einfacher noch größer wird.

Schon kurz nach den beiden Codenamen wurde bekannt, dass es noch ein drittes Modell „Taimen“ geben wird, bei dem noch nicht ganz klar war ob es sich dabei um ein Smartphone oder doch eher um ein Tablet handelt. Dieses soll nun die Rolle des „Pixel XL“ übernehmen und die große Variante darstellen. Das würde sich dann auch mit den vermeintlichen technischen Daten decken, die vor wenigen Tagen aufgetaucht sind und von einem 2:1-Display gesprochen haben.

Da es kaum Sinn macht, gleich drei Smartphones vorzustellen, dürfte sich Google nun einfach von der mittleren Variante getrennt haben und nur noch die kleine und große Version auf den Markt bringen.



Da viele Hersteller derzeit auf die endlos großen Displays ohne Rahmen setzen, dürfte nun auch Google auf diesen Zug aufspringen. Die populärsten Beispiele sind sicher die Smartphones von Xiaomi, das Samsung Galaxy S8 und natürlich auch das Essential Phone von Andy Rubin. Mit einem Smartphone mit vergleichsweise dickem Rahmen dürfte man wohl in diesem Jahr nicht mehr ganz so gut ankommen.

Auch die beiden direkten Konkurrenten in der Herbst-Saison, das neue iPhone und das Samsung Galaxy Note 8, sollen laut Gerüchten über Displays mit sehr kleinen Rahmen verfügen – und Google muss natürlich dagegen halten. Schon vor einiger Zeit gab es Gerüchte über ein flexibles OLED-Display, mit dem man eine solch große Ratio erreichen könnte und den Rahmen auch optisch stark verkleinern kann.

Nun dürfte es wohl nicht mehr lange dauern bis es erste handfeste Informationen über die beiden neuen Smartphones aus der Pixel 2017er-Serie geben wird. Interessant dürfte es vor allem sein, ob Google auch in diesem Jahr auf identische Smartphones setzt, die sich lediglich in der Displaygröße und einigen kleineren Details voneinander unterscheiden.

» GWB: Alle Informationen rund um die Pixel 2-Smartphones

[AndroidPolice]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.