Display-Ratio von 2:1? Benchmark zeigt die vermeintlichen technischen Daten des Pixel XL 2

pixel 

Schon seit Anfang des Jahres, und eigentlich auch schon davor, ist bekannt dass es einen oder mehrere Nachfolger der Pixel-Smartphones geben wird. Jetzt ist erstmals ein Gerät in einem Benchmark aufgetaucht, das sich hochoffiziell als „Google Pixel XL2“ ausgibt und mögliche technische Daten der kommenden Generation des Google-Smartphones zeigt. Doch deren Echtheit darf bezweifelt werden.


Es ist keine große Überraschung dass Google auch in diesem Jahr wieder eines oder mehrere eigene Smartphones auf den Markt bringen wird, und dass diese sehr wahrscheinlich auch wieder unter der Marke „Pixel“ in den Handel kommen werden. Noch ist es zwar etwas Zeit bis zum Herbst, denn im 3. Quartal wird die Vorstellung der neuen Geräte erwartet, aber schon jetzt zeigen sich mögliche technische Daten des Smartphones, und die sind vor allem eines: Wenig beeindruckend.

pixel 2 benchmark

In obiger Grafik seht ihr alle wichtigen Daten rund um das „Pixel XL2“, die durch einen Benchmark entstanden sein sollen. Am auffälligsten sind dabei vor allem die Abmessungen des Displays, das mit einer Auflösung von 2560 x 1312 Pixel und einer Diagonale von 5,6 Zoll auf eine Ratio von 18:9 bzw. 2:1 kommt. Die weiteren technischen Daten liste ich zur einfacheren Archivierung hier einfach noch einmal auf:

Display: 5,6 Zoll, 2560 x 1312 Pixel
Prozessor: Qualcomm Octacore mit 2,4 Gigahertz
Arbeitsspeicher: 3,6 GB RAM
Interner Speicher: 100 GB
Kamera: 12 Megapixel, 4160 x 3120
Frontkamera: 7 Megapixel, 3810 x 2160

Die Daten stammen direkt von GFXBench, doch leider ist Webseite gerade nicht erreichbar – möglicherweise auch wegen dem Ansturm auf diese Pixel-Daten. Weitere Informationen gibt es derzeit noch nicht, aber teilweise decken sie sich mit bereits bekannten Spezifikationen, die schon seit mehreren Wochen kursieren.



Die in dem Benchmark aufgelisteten Daten sind allerdings mit Vorsicht zu genießen, denn gleich aus mehreren Gründen erscheinen sie mehr unplausibel. Als erstes fängt es schon bei der Bezeichnung „Google Pixel XL2“ an, denn dass das Smartphone schon in einem so frühen Stadium diesen Namen trägt ist eher unwahrscheinlich. Außerdem läuft auf diesem Testgerät Android 7.1.1, doch auf einem Testgerät sollte man schon die aktuelle Version 7.1.2 oder gar Android O installiert haben. Auch der Untertitel „Google Play Edition“ lässt eher darauf schließen dass es sich dabei um einen Fake handelt.

Aber auch die Displayauflösung mit einer Ration von 2:1 ist äußerst unwahrscheinlich. Insbesondere durch das vermutlich verbaute flexible Display von LG sollte die Ratio eher in die andere Richtung wachsen. Das ist zwar ebenfalls nicht bestätigt, aber viel mehr als Gerüchte gibt es ohnehin noch nicht zu den neuen Smartphones. Als sicher gilt eigentlich nur dass sie überhaupt erscheinen werden und dass sie zu 99% wieder von HTC produziert werden.

Lange dürfte es aber nicht mehr dauern bis tatsächlich die ersten echten Leaks rund um die neuen Geräte auftauchen, und natürlich wird es auch bald zufällig die ersten verwischten Fotos von Prototypen und anderen Dingen geben. Lassen wir uns überraschen 😉

» GWB: Alle Artikel rund um die Pixel 2-Smartphones

[WinFuture]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.