Pixel 2: Die 2017er Pixel-Smartphones werden unter den Codenamen „Walleye“ und „Muskie“ entwickelt

pixel 

In den letzten Wochen hat es bereits die ersten Gerüchte zu den 2017er Pixel-Smartphones gegeben, die sich zu großen Teilen auf Spekulationen und angebliche interne Unterlagen gestützt haben. Heute ist erstmals ein handfester Beweis im Bezug auf die beiden kommenden Smartphones aufgetaucht – und dieser liefert uns die beiden Codenamen, unter denen die Geräte in diesem Jahr entwickelt werden.


Dass Google in diesem Jahr ein oder zwei Nachfolger der Pixel-Smartphones auf den Markt bringen wird dürfte nach dem großen Erfolg und den positiven Kritiken keine große Überraschung sein. Erst vor knapp zwei Wochen hat Googles Hardware-Chef höchstpersönlich bestätigt, dass es zwei neue Pixel-Smartphones geben wird. Spätestens seitdem brodelt die Gerüchteküche auf Hochtouren.

pixel 2

AndroidPolice wurden nun die internen Bezeichnungen der beiden neuen Geräte zugespielt, inklusive eines Screenshots von der Entwicklerseite des Android Open Source Projects, in dem eines der beiden erwähnt wird. Bei dem größeren der beiden Smartphones handelt es sich um das Muskie und das kleinere wird aktuell unter dem Codenamen Walleye entwickelt. Bei beiden Codenamen handelt es sich wieder um Bezeichnungen für amerikanische Süßwasserfische.

Im vergangenen Jahr wurden die beiden Pixel-Smartphones unter den Codenamen Marlin und Sailfish entwickelt und haben ebenfalls erst kurz vor der Präsentation ihre offiziellen Namen bekommen. Bis wenige Wochen davor ging man noch davon aus, dass die beiden unter der Bezeichnung „Nexus“ auf den Markt kommen werden. In diesem Jahr dürfte der Namen „Pixel“ zwar gesetzt sein, aber ob sie tatsächlich unter „Pixel 2“ auf den Markt kommen, ist vermutlich noch längst nicht einmal intern entschieden.



Die ersten Informationen zu den kommenden Pixel-Smartphones haben wir schon im Januar bekommen und haben besagt, dass Google auch in diesem Jahr wieder zwei Varianten plant, die sich aber deutlich mehr voneinander unterscheiden werden als die aktuelle Generation. Der Fokus soll vor allem auf der Kamera und deren Optimierung auf Software-Seite liegen, denn den Megapixel-Wahn möchte man nicht weiter mitmachen.

Vor wenigen Tagen wurde dann bekannt, dass Google mit dem Pixel 2 ein weiteres Novum in die Welt der Android-Flaggschiffe bringt: Die Smartphones sollen keinen Kopfhörer-Anschluss mehr haben und wie Apples iPhone 7 rein auf die Verbindung via Bluetooth setzen. Das ist insbesondere deshalb besonders, weil sich Google im vergangenen Jahr noch über Apple lustig gemacht hat und weil alle Flaggschiffe der anderen Hersteller auch weiterhin auf diesen älteren Anschluss setzen.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: