Google Wallet-Integration: Die GMail-App kann jetzt auch Geld versenden [us-only]

wallet 

Mit Google Wallet betreibt Google schon seit vielen Jahren einen Zahlungsdienstleister, mit dem sich Nutzer untereinander auch Geld zusenden können – zumindest in den USA. Ab sofort ist diese Möglichkeit auch in die mobile GMail-App integriert und erlaubt so das einfache Versenden eines beliebigen Betrags an einen beliebigen Empfänger – und das so einfach wie eine E-Mail schreiben.


Für US-Nutzer ist es schon seit zwei Jahren möglich, Geld direkt per GMail zu versenden und dieses praktisch als Anhang an eine E-Mail-Datei anzufügen. Dabei kommt im Hintergrund Google Wallet zum Einsatz, bei dem einfach nur per GMail ein Auftrag zum Versand bzw. zur Freigabe des Geldbetrags durchgeführt wird. Jetzt kommt diese Möglichkeit auch in die mobile App.

gmail send money

Seit heute ist nun auch das Versenden von Geld mit der mobilen GMail-App für Android möglich. Dazu gibt es im Menü für den Dateinanhang den neuen Eintrag „Send Money“, mit dem sich ein neues Popup öffnet. Dort wird einfach nur der zu versendende Geldbetrag ausgewählt, und schon wird dieses praktisch an die E-Mail angehangen. Die Auswahl des Empfängers und der Text bzw. Betreff wird normal wie gewohnt in der E-Mail ausgewählt.

Der Empfänger muss Akzeptieren des Geldes auch keinen GMail-Account besitzen, sondern kann sich das freigegebene Geld direkt durch den Link bzw. den Code aus der E-Mail holen. Laut Google sind dafür keine Gebühren fällig, zumindest nicht in der ersten Zeit. Wie schon bei der Desktop-Version steht das ganze aber vorerst nur in den USA zur Verfügung.

» Ankündigung im Google-Blog


Teile diesen Artikel: