Interne Unterlagen: Das Pixel 2 soll keinen Kopfhöreranschluss mehr haben

pixel 

Selbst optimistisch geschätzt wird es noch gute sechs Monate dauern bis Google einen oder mehrere Nachfolger für die Pixel-Smartphones ankündigt und vermutlich kurz darauf in den Handel bringen wird. Dennoch brodelt die Gerüchteküche bereits jetzt und hat wieder ein neues Detail ausgespuckt: Der Nachfolger des Pixel wird laut internen Dokumenten keinen Klinkenanschluss für die Kopfhörer mehr besitzen.


Schon Ende Januar gab es die ersten Gerüchte rund um das Pixel 2, und diese enthielten schon einige kleine Überraschungen: So soll es ein Pixel 2 und ein Pixel 2B geben, wobei das Zweite nicht unbedingt als „Pixel“ vermarktet werden soll und eine Billig-Variante sein soll. Außerdem soll Google sogar die Entwicklung eines eigenen Chipsatzes erwogen haben und das kommende Pixel auch wasserdicht machen wollen.

pixel headphone jack

Laut 9to5Google sind nun interne Unterlagen aus der Entwicklungsabteilung des Pixel 2 aufgetaucht, die sich auf einen ganz bestimmten Bereich des Pixel-Smartphones beziehen: Dem Anschluss für den Kopfhörer bzw. dem Klinkenanschluss. Laut den derzeitigen Planungen ist vorgesehen, dass dieser Anschluss beim nächsten Modell nicht mehr mit an Bord ist. Laut der Quelle soll diese Planung bereits soweit fortgeschritten sein, dass es innerhalb der Abteilung ein Fakt sein soll.

Das ist insbesondere deswegen überraschend, weil sich Google noch der Vorstellung des ersten Pixel über Apple lustig gemacht hat. Das Unternehmen aus Cupertino hat bekanntlich beim iPhone 7 erstmals keinen Kopfhöreranschluss mehr verbaut und hat damit viel Kritik auf sich gezogen. Zwar loben viele Beobachter Apple für diesen mutigen und längst überfälligen Schritt, aber viele andere sehen darin einfach nur Nachteile, da eine kabellose Verbindung der Kopfhörer im Normalfall oft störanfällig.



Überraschend ist Googles Planung auch deswegen, weil sich alle anderen Smartphone-Hersteller gegen Apples Vorbild gebeugt und auch weiterhin den Anschluss verbaut haben. Alle auf dem MWC vorgestellten Smartphones verfügen noch über den Anschluss und die Hersteller haben sich auch zu diesem bekannt. Wenn Google als Android-Entwickler nun aber den ersten Schritt tut, könnte dies tatsächlich eine Bewegung auslösen und den Anschluss ab dem kommenden Jahr von vielen weiteren Smartphones tilgen.

Nicht ganz unschuldig an der neu aufbrodelnden Gerüchteküche ist übrigens Googles Hardware-Chef Rick Osterloh höchstpersönlich: Erst vor wenigen Tagen hat er das Pixel 2 selbst bestätigt. Das war zwar keine große Überraschung, hat das noch weit in der Zukunft liegende Smartphone aber wieder in das Gespräch gebracht und in den Fokus gerückt. Und so müssen wir wohl auch in diesem Jahr damit leben, dass die Leaks nicht nur immer umfangreicher werden, sondern auch immer früher beginnen.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Interne Unterlagen: Das Pixel 2 soll keinen Kopfhöreranschluss mehr haben

  • „längst überfälliger Schritt“? Kopfhörer sind heute immernoch zu 99,999% mit Klinke ausgestattet. Es ist nicht so, dass hier ein Relikt wie ein VGA-Anschluss abgeschafft wurde. Eine Kabellose Verbindung kostet wesentlich mehr Strom, als einen Klinkengebundenen Kopfhörer mit minimalem Stromverbrauch zu betreiben. Die Kosten für Kabellose Kopfhörer sind im Vergleich immens. Und Naturschädlicher sind die Dinger auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.