GID5B: Die geleakten Google-Kopfhörer werden nur intern von Mitarbeitern verwendet

google 

Gestern Abend haben wir über die neuen Google-Kopfhörer berichtet die durch ein Dokument der amerikanischen Behörde FCC geleakt wurden. Schon auf den Fotos gab es einige Merkwürdigkeiten und die Kopfhörer haben vor allem durch Innovationslosigkeit geglänzt – und jetzt wissen wir auch warum. Die Kopfhörer werden so schnell nicht den Weg in den Handel finden, denn diese werden nur Google-intern von den Mitarbeitern verwendet.


Es wäre eigentlich keine große Überraschung wenn Google tatsächlich noch in das Geschäft mit Kopfhörern einsteigt und es hat auch alles so gut zusammengepasst: Mit Home hat man längst einen Lautsprecher im Sortiment, die Pixel-Smartphones haben natürlich auch einen besseren Sound mit Kopfhörern und es ist gerade erst ein neues Audio-Gerät mit der Bezeichnung Bisto aufgetaucht. Aber dennoch alles nur ein Irrtum.

Google Kopfhörer 1

Die Fotos und die Daten der FCC waren natürlich echt und auch vollkommen korrekt, aber die Kopfhörer waren eben nicht für die Öffentlichkeit gedacht. Stattdessen handelt es sich dabei einfach nur um eine leicht verbesserte Variante der intern von Google-Mitarbeitern verwendeten Lautsprecher. Offenbar setzt Google also auch hier mittlerweile auf eigene Hardware und kauft diese nicht mehr von der Stange.

google headphones

Obiges Bild zeigt das „Original“, das dem Bild der FCC natürlich sehr ähnlich sieht. Dort ist dann auch noch ein Mikrofon angeschlossen, so dass es für das Telefonieren bzw. für den Kunden-Support verwendet werden kann. Also viel Lärm um nichts, aber natürlich ist nicht ausgeschlossen dass Google dennoch schon bald in den Kopfhörer-Markt einsteigt, der mittlerweile heißt umkämpft ist.

[AndroidPolice]


Teile diesen Artikel: