Google App 7.0 Beta: Neue Einstellungsmöglichkeiten & Hinweis auf ein neues Gerät namens ‚Bisto‘

google 

Seit einigen Tagen wird über den Beta-Channel eine neue Version der Google-App ausgerollt die diese mittlerweile auf die Nummer 7.0 bringt und somit eigentlich ein Major-Sprung ist. Doch neue Funktionen sind eher rar gesät, und so ist vor allem ein Blick in den Quellcode der App wieder einmal sehr interessant. AndroidPolice hat dort einen Hinweis auf ein völlig neues Gerät mit dem Codenamen „Bisto“ gefunden.


Eine neue Version der Google-App wird mittlerweile sehr häufig ausgerollt und in vielen Fällen enthält sie nur kleinere Änderungen, die den großen Funktionsumfang kaum erweitern. Auch mit der Version 7.0 gibt es zwar kleinere Verbesserungen, aber bei Google sind auch große Versionssprünge offenbar kein Grund dazu, neue Funktionen direkt freizuschalten oder größere Anpassungen vorzunehmen. Dafür bringt ein Teardown wieder interessantes zu Tage.

Google Assistant-Benachrichtigungen

google app notifications

In den Einstellungen der App gibt es nun einen Punkt für den Google Assistant, mit dem dieser etwas ruhig gestellt werden kann. Unter dem Punkt Benachrichtigungen kann nun festgelegt werden ob der virtuelle Assistent über eher unwichtige Dinge wie das Wetter oder den Verkehr informieren soll. Davon betroffen sind nur die automatischen Benachrichtigungen und nicht die vom Nutzer festgelegten Dinge wie Erinnerungen oder ein Wecker. Da der Assistant diese auf Geräten wie Google Home laut vorliest, eine vielleicht in Zukunft nicht ganz so unwichtige Einstellung 😉

App-Icons nach Installation nicht auf dem Homescreen ablegen

google search app icon

Außerdem befindet sich in den Einstellungen nun die neue Option, festzulegen ob ein App-Icon direkt nach der Installation auf dem Homescreen abgelegt werden soll. Der Play Store verfügt zwar seit vielen Jahren über eine solche Option, aber das betrifft dann natürlich auch nur die Apps die direkt über Googles Store installiert wurden. Jetzt kann diese Einstellung auch systemweit für andere App Stores wie der von Amazon oder den Smartphone-Herstellern festgelegt werden.



Teardown: Bisto

Bisto

In der Auflistung der einzelnen Gerätetypen für den Google Assistant ist nun eine völlig neue Kategorie aufgetaucht, die derzeit Rätsel aufgibt. Diese Kategorie bzw. das betroffene Gerät nennt sich Bisto und ist noch völlig unbekannt. Aufgrund der bisherigen Kategorisierung ist es sehr unwahrscheinlich dass es sich dabei „nur“ um ein neues Smartphone wie etwa die neuen Pixels handelt. Bisher wird Android TV, Google Home, Pixel, Smartphone und Android Wear unterschieden.

Um was für ein Gerät es sich dabei handelt ist völlig unklar, denn eigentlich sind alle bisher bekannten Geräteklassen von der obigen Auflistung schon abgedeckt. Aus der weiteren Beschreibung geht hervor, dass das Gerät Benachrichtigungen sowohl vorlesen als auch anzeigen kann. Außerdem werden auch Kopfhörer erwähnt, so dass es sich um ein tragbares Gerät handeln dürfte. Wenn das weder ein Smartphone noch ein Wearable ist, bleibt eigentlich nicht mehr viel übrig.

In den Kommentaren bei AndroidPolice wird darüber spekuliert, dass es sich dabei um einen Neustart von Google Glass oder einem ähnlichen Gerät handeln könnte. Denkbar ist auch eine weitere Geräteklasse mit dem noch immer mysteriösen Andromeda-Betriebssystem. Wenn es sich dabei tatsächlich um ein neues Gerät handelt, werden wir sicher schon bald noch sehr viel mehr davon hören.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google App 7.0 Beta: Neue Einstellungsmöglichkeiten & Hinweis auf ein neues Gerät namens ‚Bisto‘

  • Ich tippe auf Wearables der Form intelligente Kleidung. Da passen auch Kopfhöreranschlüsse gut dazu. Oder aber IoT-Geräte (Internet of Things).

Kommentare sind geschlossen.