Vorschläge & Suchverlauf: Google testet überarbeitetes Design für die Android-App

google 

Auf einem Android-Smartphone gibt es viele Möglichkeiten, um Googles Websuche aufzurufen und eine Suchanfrage durchzuführen. Der wohl am seltensten genutzte Weg ist das einfache Aufrufen der Google-App und die Verwendung des Startbildschirms der App. Dennoch scheint diese schon bald ein großes Update zu bekommen, denn bei den ersten Nutzern ist nun ein neues Design aufgetaucht, in dem vor allem die Suchvorschläge im Vordergrund stehen.


Auf praktisch jedem Android-Smartphone befindet sich die Google-Suchleiste auf einem oder mehreren Homescreens und ist so stets nur einen Touch entfernt. Aber auch im Chrome-Browser, im Google Now Launcher oder selbst im Gboard ist die Websuche direkt aufrufbar und der eigentliche Aufruf der App kann eingespart werden. Als letzte und häufig genutzte Variante kann eine Suchanfrage schlussendlich auch noch per Sprache ausgelöst werden.

google search design test

In der neuen Oberfläche gibt es nun direkte Suchvorschläge für den Nutzer, die sich entweder aus den zuletzt ausgeführten Suchanfragen oder aus tatsächlichen Vorschlägen zusammensetzen. Diese werden unter dem Suchfeld angezeigt und führen direkt zu der entsprechenden Suchanfrage. Die Vorschläge stehen laut den Screenshots sowohl für das Web als auch für Bilder und die Maps zur Verfügung – wobei letzteres bereits aus der Maps-App selbst bekannt ist.

In der Bildersuche gibt es sogar großflächige Vorschläge mit einem kleinen Vorschaubild im Hintergrund, das sehr stark an die Suchfunktion der Google Photos-App erinnert. Zur Zeit ist das Design nur für einige wenige Nutzer zu sehen und dürfte nur mit einer kleinen Gruppe von Nutzern getestet werden. Die Beta-Version der App ist dafür nicht notwendig, denn die Screenshots sind mit der Version 6.14.17.21 entstanden.



Hier das ganze noch einmal in einer kurzen Animation:
google search animation

Mit diesen Vorschlägen geht Google den Weg konsequent weiter, dem Nutzer die Inhalte noch vor der eigentlichen Anfrage vorzuschlagen. Zwar dürften die meisten beim Öffnen der Google-App sowieso wissen wozu sie eigentlich gerade suchen, und werden diese wohl aus Langeweile öffnen, aber dennoch könnten an dieser Stelle in Zukunft thematisch und kontextabhängig passende Vorschläge unterbreitet werden.

Ob und wann das Design für alle Nutzer ausgerollt wird, ist noch nicht bekannt. Gut möglich dass wir in den nächsten Tagen und Wochen noch weitere Design-Tests zu sehen bekommen, die die Nutzer so wieder zu mehr Suchanfragen animieren sollen.

[AndroidPolice]


Teile diesen Artikel: