Samsung kündigt Assistent Bixby für das Galaxy S8 an – und geht in Konkurrenz zum Google Assistant

google 

Der Kampf um die virtuellen Sprach-Assistenten ist längst entbrannt und viele Hersteller arbeiten mittlerweile an ihren eigenen Lösungen. Noch vor der Präsentation des Galaxy S8 hat Samsung nun seinen Assistenten Bixby vorgestellt, der auf dem lang erwarteten Smartphone vorinstalliert sein wird. Dieser verfügt über einige interessante Features und könnte vor allem dem Google Assistant Probleme machen.


Googles Websuche kann schon seit vielen Jahren auch in der mobilen Version per Sprache gesteuert werden und kann von dort aus direkte Antworten geben und einige kleinere Aufgaben erledigen. Von dort war der Weg bis zum Google Assistant nicht mehr weit, den man aber fahrlässigerweise für einige Zeit zurück gehalten hat und erst jetzt für viele Millionen Smartphones ausrollt. Spätestens mit diesem Schritt hat der Kampf um die Marktanteile offiziell begonnen.

Samsung Galaxy S8

Samsung hat heute nun den schon seit längerer Zeit kursierenden Assistenten Bixby vorgestellt. Im Gegensatz zur Konkurrenz soll Bixby tief in Apps integriert werden können und jederzeit zur Verfügung stehen. Jede App die Bixby unterstützt, soll sich komplett per Sprache steuern lassen. Durch die Integration soll Samsungs Assistent auch Informationen über die Inhalte der App sammeln können und so den Nutzer auch schneller persönlich kennen lernen. Bixby soll es auch ermöglichen, Aufgaben die per Touch begonnen wurden, per Sprache fortzusetzen.

Bixby soll auch unvollständige Befehle so gut wie möglich verstehen zu versuchen und so viele Informationen wie nötig herausziehen um eine Aufgabe dennoch ausführen zu können. Ein weiteres großes Highlight von Bixby ist vor allem die Hardware, denn der Assistent ist tief in das Gerät integriert und wird einen eigenen Hardware-Button auf dem Galaxy S8 bekommen. Durch diesen steht er wirklich ständig zur Verfügung und ruft sich auch immer wieder ins Gedächtnis der Nutzer.



Für Google kann Bixby durch diese tiefe Integration zu einem Problem werden, denn der Assistant – der ebenfalls sehr wahrscheinlich vorinstalliert ist – wird dadurch in den Schatten gestellt. Aus diesem Grund soll Google schon Ende des vergangenen Jahres versucht haben, Bixby zu verhindern und von Android-Smartphones zu verbannen. Doch daraus ist nichts geworden, und stattdessen ging Samsung sogar auf Google zu und hat eine Zusammenarbeit vorgeschlagen.

Als immer noch größer Smartphone-Hersteller der Welt wird Samsungs Assistent schnell eine große Verbreitung erreichen können. Neben den Koreanern arbeiten auch noch viele andere Hersteller an persönlichen Assistenten, die um die Gunst der Nutzer buhlen: Nokia arbeitet an Viki, Microsoft hat Cortana schon auf Android gebracht und Amazon fährt derzeit eine große Kampagne für Echo und Alexa.

[heise]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Samsung kündigt Assistent Bixby für das Galaxy S8 an – und geht in Konkurrenz zum Google Assistant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.