Google Clock 5.0: Uhren-App bekommt viele kleine Verbesserungen an der Oberfläche

android 

Vor einigen Jahren hat Google damit begonnen, System-Apps aus der eigenen Android-Version in den Play Store auszulagern und diese allen Nutzern zur Verfügung zu stellen. Dazu gehört neben dem Taschenrechner oder dem sehr populären Google Keyboard auch die Uhren-App dazu, die erstmals Mitte 2015 veröffentlicht worden ist. Jetzt hat diese wieder ein Update bekommen, das viele Verbesserungen an der Oberfläche mit sich bringt.


Die Uhren-App gehört zu den wenigen Apps, die von einem Großteil der Nutzer täglich verwendet wird, aber dennoch kaum in Erinnerung bleibt und in der Auflistung der Lieblings-Apps kaum am Anfang steht. Dementsprechend bündelt Google nur sehr wenig Ressourcen in dessen Weiterentwicklung und bringt auch mit diesem Update zu großen Teilen nur kosmetische Änderungen mit sich. Dafür ist die Liste aber relativ lang und enthält durchdachte Verbesserungen.

Aktuelle Version:

google clock v4

Neue Version:

google clock v5

Wie man sieht, hat sich schon an der Navigation am oberen Rand etwas getan. Die vier Icons haben nun auch Textlabel bekommen und sind so gerade für neue Nutzer der App einfacher zu erkennen als beim bisherigen Ratespiel. Zu einer Bottom Bar, wie sie seit einigen Monaten für viele Google-Apps ausgerollt wird, hat es aber nicht gereicht. In der Übersicht der Weltzeit-Uhren gibt es nun außerdem eine kleine Zusatzinformation, die zeigt wie viele Stunden diese Zeitzone vom aktuellen Standort entfernt ist.

Weitere Änderungen betreffen etwa die Stoppuhr, bei der die Buttons zum Starten, Pausieren und Beenden der Zeitmessung nun nicht mehr beschriftet sind. In der gesamten App wird nun eine etwas fettere Schriftart verwendet und in den Einstellungen kann nun festgelegt werden, dass die Uhr auch eine Sekundenanzeige bekommt. Wird ein Alarm gestartet, gibt es eine etwas sanftere Animation als bisher – obwohl man diese im Normalfall gar nicht sieht und vor dem ersten Signal eigentlich noch schläft.



Die Uhren-App sticht auch durch dieses Update noch nicht unbedingt unter der riesigen Auswahl im Play Store oder den Apps der Smartphone-Hersteller hervor, aber wer die App einmal verwendet hat, wird wohl auch bei ihr bleiben. So umfangreich wie das letzte Update im Oktober 2016 sind diese Verbesserungen nicht ausgefallen, aber viel mehr kann man bei einer solch simplen App auch nicht erwarten. Vor drei Monaten hat man es ermöglicht, dass Timer selbst nach dem Neustart des Smartphones weiter laufen.

Das Update auf die Version 5.0 wird seit gestern über den Play Store ausgerollt und sollte im Laufe der nächsten Tage auf allen Smartphones angekommen sein. Wer die verbesserte Oberfläche gar nicht mehr erwarten kann, kann sich die APK-Datei wie üblich auch bei APK Mirror herunterladen und installieren.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Clock 5.0: Uhren-App bekommt viele kleine Verbesserungen an der Oberfläche

  • Gibt es endlich eine vernünftige Anzeige der Sekunden? Fand ich immer unglaublich, wie man so etwas zentrales nicht sauber implementieren kann: In der analogen Uhr werden Sekunden zwar angezeigt, aber ohne Index am Rand wertlos, da man die exakte Positionen erraten muss und Digital gab es gar keine Sekunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.