System-App aus Android 7.1 Nougat: Neue Version der Uhr-App enthält eine Reihe von Verbesserungen

android 

Es gibt eine Reihe von System-Apps, an denen man eigentlich nicht viel verbessern kann und die auch bei den diversen Anpassungen der Smartphone-Hersteller über eine ähnliche Oberfläche verfügen. Zu dieser Reihe gehört unter anderem auch die Uhr-App, die seit dem vergangenen Jahr auch in den Play Store ausgelagert wurde. Diese wurde nun aktualisiert und hat sowohl eine leicht veränderte Oberfläche als auch eine sehr praktische neue Funktion bekommen: Alle Timer laufen nun auch nach dem Neustart weiter.


Die Uhr-App wird naturgemäß nicht sehr oft aktualisiert und bekommt praktisch nur bei der Veröffentlichung einer neuen Android-Version einen neuen Anstrich – und so ist es auch in diesem Fall. Aus der Android 7.1 Developer Preview wurde nun die APK-Datei der Uhren-App extrahiert, die einige kleine Verbesserungen enthält. Über den Play Store dürfte die Version schon bald ebenfalls ausgerollt werden, allerdings dann nicht mit dem vollen Funktionsumfang.

Launcher Shortcuts

clock-shortcuts

So wie eine Reihe von anderen Apps auch verfügt nun auch die Uhr-App über die Launcher Shortcuts. Mit diesen können die einzelnen Bereiche der App direkt vom Homescreen aus aufgerufen werden. So kann man direkt den Screen Saver aufrufen, die Stoppuhr starten, einen Timer starten oder einen Alarm einstellen. Bei dieser App macht es vielleicht nicht ganz so viel Sinn, aber wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat dürfte es im Alltag sehr praktisch sein.



Timer und Stoppuhr laufen weiter

Wenn man in der Uhr-App einen Timer runterlaufen lässt oder eine Stoppuhr startet, dann läuft diese auch im Hintergrund weiter und verrichtet ihren Dienst. Spätestens wenn man das Smartphone dann aber neu startet ist schluss und beides wird wieder auf 0 gesetzt. Mit der neuen Version hat man diesen kleinen Makel nun abgeschafft und lässt beides auch nach einem Neustart weiter laufen. Dabei wird natürlich auch die Zeit berücksichtigt, in der das Smartphone ausgeschaltet war und wird ebenfalls mitgezählt.

Das ganze funktioniert allerdings nur unter Android Nougat – warum auch immer. Unter einer anderen Android-Version versagt die Stoppuhr und auch der Timer soll keine zuverlässige Zeit liefern.

Kleine Veränderungen an der Oberfläche

google-clock




An der Oberfläche gab es nur minimale Veränderungen, die kaum jemanden auffallen dürften: Der Nachtmodus heißt jetzt Bildschirmschoner und das Icon für die Auswahl der Zeitzone wurde geändert und zeigt nun ein kleines Symbol der Erde.


Der Start bis zum Rollout über den Play Store dürfte noch einige Zeit dauern, da die Version zuerst mit Android 7.1 ausgeliefert werden soll. Außerdem werden der weiterlaufende Timer und die Stoppuhr sowie die Launcher Shortcuts nur unter Android Nougat funktionieren, so dass nicht mehr viel von dem Update übrig bleibt. Dennoch kann die APK-Datei direkt bei APK Mirror heruntergeladen und auch unter einer früheren Android-Version installiert werden.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.