Motion Stills: Googles App für Apples Live Photos unterstützt jetzt auch Text und stille Hintergründe

google 

Es gibt (auch objektiv gesehen) nicht viele Dinge, in denen Apples Betriebssystem iOS Googles Android überlegen ist, aber im vergangenen Jahr kam eine Funktion dazu: Mit den Live Photos hat iOS eine neue Form zwischen Foto und Video geschaffen, bei der es sich theoretisch um animierte Fotos handelt – deren Potenzial allerdings noch nicht voll genutzt wird. Google hat nun die im Sommer vorgestellte Motion Stills-App aktualisiert und um weitere Funktionen erweitert.


Googles Entwickler zeigen sich von Apples Live Photos begeistert und haben im Juni die Motion Stills-App vorgestellt, die das ungenutzte Potenzial aus diesen herausholt: In der ersten Version konnte die App die einzelnen Fotos stabilisieren und in GIF-Animationen bzw. Videos umwandeln – was schon sehr beeindruckend war und aus den einzelnen Fotos simple und stabile Animationen macht. Jetzt gab es ein erstes großes Update.

Motion Stills

Jetzt wurde die App aktualisiert und hat eine neue Motion Text-Funktion bekommen: Diese ermöglicht das Einfügen eines beliebigen Textes in die Animation, der an einem bestimmten Objekt festgemacht werden kann. Im obigen Beispiel ist der Text an dem Vogel „befestigt“ worden und fliegt dann automatisch mit durch das Bild. Dabei funktioniert sowohl die Stabilisierung des Hintergrunds als auch die Erkennung der Bewegung vollautomatisch und auch der Text bleibt einigermaßen stabil ohne große Sprünge.

Motion Stills

Obige Animation zeigt, wie das ganze funktioniert: Im Hintergrund kommt eine Technologie zum Einsatz, die schon bei YouTube seit einiger Zeit angewandt wird und einzelne Objekte und deren Bewegungen erkennen kann. Dabei wird in einem ersten Schritt der Hintergrund erkannt und stabilisiert, so dass nur noch die einzelnen Bewegungen übrig bleiben, die dann von den Algorithmen voneinander getrennt und verfolgt werden. Dahinter stecken starke Algorithmen und komplizierte Technologien, aber am Ende sieht es natürlich sehr simpel aus.



Motion Stills

Eine weitere neue Funktion ermöglicht sogar das komplette Anhalten des Hintergrunds, so dass sich dieser um keinen Pixel mehr bewegt. Dadurch entsteht der Eindruck, als wenn es sich tatsächlich um einen Film handelt und die Animation sieht sehr Real und täuschend Echt aus. Dies ist zwar nicht für alle Fotos geeignet, aber bei obiger Animation sieht das schon sehr gut aus. Das ganze wird nun noch in einer Schleife abgespielt, und schon wird der Hund endlos gekrault 🙂

Schon bald möchte man die App noch weiter ausbauen und weitere Funktionen in die Stabilisierung und Bearbeitung der Animationen bringen. Worum es sich dabei handelt, hat man natürlich noch nicht verraten, aber Potenzial haben diese Mini-Videos auf jeden Fall.



Da Googles Entwickler so viel Interesse an Apples Live Photos zeigen, wird es wohl nicht mehr lange dauern bis auch unter Android ein solches Format eingeführt wird. Da Google sowohl eine eigene Kamera-App als auch eine Foto-Verwaltung im Angebot hat, kann man dies auch ohne die Unterstützung der Smartphone-Hersteller durchdrücken, die gerne auch mal ihr eigenes Süppchen kochen und sich nicht auf ein gemeinsames Format einigen können.

Aber auch für die normalen Serienfotos von Google Photos können diese Funktionen und automatischen Animationen sehr praktisch sein und die automatisch erstellten Fotos um weitere beeindruckende Animationen erweitern. Insbesondere das Einfrieren des Hintergrunds ist sehr beeindruckend und verschafft einen völlig neuen Blick auf die Fotos, der durch die sonst sehr ruckligen Animationen nicht gegeben ist.

» Motion Stills im App Store
» Ankündigung im Google Research Blog

[The Verge]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.