Land Lines: Neues kurzweiliges Chrome Experiment durchsucht Googles Kartenmaterial nach Mustern

maps 

Immer wieder zeigt Google mit den Chrome Experiments die Möglichkeiten eines modernen Browsers und setzt neben Tech-Demos und Experimenten manchmal auch kurzweilige Spiele um – und jetzt kam wieder ein neues dazu. Land Lines verknüpft Browser-Technologie mit Künstlicher Intelligenz, Bilderkennung und auch Googles riesigem Archiv an Kartenmaterial aus den Maps bzw. Earth.


Neben der Weiterentwicklung der Hauptprodukte arbeiten Googles Entwickler und Forscher natürlich immer auch an neuen Technologien, die sehr häufig vor dem praktischen Einsatz oder der Integration in einem anderen Produkt einzeln veröffentlicht werden. Eine Plattform für solche Demos sind die Chrome Experiments, die sowohl als Inspiration für Entwickler als auch als Showcase für den Chrome-Browser dienen sollen.

Land Lines

Die neue Demo Land Lines ist wieder einmal sehr simpel, aber nicht weniger beeindruckend: Gleich nach dem Start hat der Nutzer die Wahl zwischen DRAW oder DRAG, bei dem es sich vom Grundprinzip aber um das gleiche handelt: Der Nutzer kann auf dem schwarzen Hintergrund eine weiße Linie zeichnen, und die intelligenten Algorithmen durchsuchen das Kartenmaterial der Google Maps nach genau diesem Muster und zeigen einen Ausschnitt direkt an.

Land Lines

Im DRAW-Modus kann nur eine einzelne Linie gezeichnet werden, die allerdings nicht wirklich lang sein kann und am Ende automatisch abgeschnitten wird. Zu jedem Ausschnitt gibt es auch gleich eine Beschreibung über den genauen Standort der Aufnahme. Im DRAG-Modus hingegen wird eine durchgängige Linie gezeichnet, die immer wieder durch neue Ausschnitte hinterlegt wird, je nachdem in welche Richtung der Nutzer die Linie zieht. Innerhalb eines Bildes folgt die Linie dem Muster des Kartenausschnitts.



Das ganze funktioniert eigentlich recht gut und vor allem der DRAG-Modus ist ziemlich beeindruckend und zeigt meist interessante Orte dieser Welt an. Ab und an werden Linien zwar an Stellen gezogen, an denen sich eigentlich gar nichts befindet, aber das ist eher die Seltenheit. Insbesondere bei Fluss-Verläufen kann die Linie auch sehr abgerundet sein und plötzlich eine ganz andere Richtung einschlagen.

Land Lines ist ein sehr kurzweiliges Spiel, das zumindest in den ersten Minuten sehr interessant ist. Am besten funktioniert das ganze auf dem Smartphone oder Tablet, da sich die Linien hier sehr genau zeichnen lassen. Aber auch auf dem Desktop ist es gut nutzbar, setzt allerdings den Chrome-Browser voraus um genutzt zu werden. Leider gibt es keine Funktion um eine Zeichnung oder Animation zu speichern, obwohl gerade dies im DRAG-Modus sehr interessant wäre.

» Land Lines

[AndroidPolice]


Teile diesen Artikel: