Statistik: Google Play Store überholt iOS App Store in allen Kategorien

play 

Schon vor einiger Zeit hat Google mit dem Play Store den iOS App Store in Sachen Wachstum und Entwickler hinter sich gelassen, und im Jahr 2014 konnte sich dieser Trend fortsetzen. Erstmals hatte Google im vergangenen Jahr auch mehr Apps im Angebot als Apple, wobei die gesamte Anzahl in beiden Stores stark gewachsen ist. Aus den neuesten Statistiken geht auch hervor, dass sich amazon langsam aber sicher als dritte Kraft auf dem App-Markt etablieren kann und ebenfalls ein starkes Wachstum zeigt.


Mit den immer weiter steigenden Marktanteilen von Android ist es natürlich kein Wunder, dass diese Entwicklung irgendwann auch in den App Stores ankommt. Die Analysten von appFigures haben nun die Zahlen für das vergangene Jahre bekannt gegeben, in denen sich Google in allen Statistiken auf dem ersten Platz befindet, mit Apple als starker zweiter Player und amazon als Verfolger, der langsam aber sicher Fahrt aufnimmt und noch sehr viel Potenzial nach oben hat.

Google Play vs. iOS

Alle drei App Stores konnte im vergangenen Jahr ein starkes Wachstum hinlegen, wobei Apple es aber „nur“ auf ein Wachstum von 50% gebracht hat. Amazon konnte mit gut 90% Wachstum seinen Bestand an Apps nahezu verdoppeln und Google ist dieses Kunststück tatsächlich gelungen und hat etwa 105% Wachstum gezeigt. Natürlich ist die reine Anzahl der Apps kein wichtiger Gradmesser, da die Qualität und Sinnhaftigkeit vieler Apps doch sehr bescheiden ist. Da Apple jede App prüft, kann man diese Statistik in Cupertino also noch relativ beruhigt sehen.

Google Play vs. iOS

Bei der Anzahl der Entwickler hatte Google Apple schon vor über zwei Jahren überholt und konnte diesen Trend auch in diesem Jahr weiter fortsetzen. Mittlerweile sind schon an die 400.000 Entwickler im Play Store registriert, bei Apple sind es ca. 380.000 und Amazon kratzt derzeit auch schon an der 50.000er-Marke.

Google Play vs. iOS

Im direkten Vergleich aller verfügbaren Apps konnte Google erstmals den Konkurrenten aus Cupertino überholen und hat nun etwa 1,4 Millionen Apps im Angebot – während Apple „nur“ gut 1,2 Millionen hat. Doch wie bereits erwähnt ist die reine Anzahl der Apps nicht unbedingt ein Qualitätskriterium, bei diesem geringen Abstand kann man also noch nicht von einem wahren Machtwechsel sprechen. Amazon hat ebenfalls schon die 250.000er-Marke geknackt. Wenn man zu Grunde legt, dass amazon ebenfalls nur Android-Apps im Angebot hat, ist der Abstand zwischen Android & iOS schon größer.



Weitere Statistiken und Auswertungen zwischen den drei großen App Stores gibt es im Blog von appFigures. Unter anderem zeigt sich hier auch, dass Android-Nutzer ihr Smartphone eher zum spielen verwenden – zumindest ist es die am schnellsten wachsende Kategorie, und iOS-Nutzer eher auf Business-Apps setzen. Hier sind die Unterschiede schon teils sehr deutlich und zeigen sehr schön die verschiedenen Zielgruppen der beiden Plattformen.

» Ausführliche Statistiken



Teile diesen Artikel: