Bloomberg: Google hat im Jahr 2011 legal fast 2 Milliarden Dollar Steuern gespart

google 

In den vergangenen Wochen haben die es die komplizierten Steuergeflechte der großen IT-Unternehmen in die Schlagzeilen geschafft und werden mittlerweile immer kritischer beäugt: Laut einem Bericht von Bloomberg hat alleine Google im Jahr 2011 Steuern in der Höhe von fast 2 Milliarden Dollar legal gespart.


So wie viele andere Unternehmen auch, bucht Google einen großen Teil seiner Einnahmen schlussendlich auf ein Tochterunternehmen auf Bermuda um, und hat sich dadurch fast 2 Milliarden Dollar gespart. Insgesamt flossen 9,8 Milliarden Dollar im Jahr 2011 in die Bermuda – und das bei einem weltweiten Umsatz von 37,9 Milliarden Dollar.

Allein in Europa bucht Google seine Einnahmen durch 4 verschiedene Länder durch um sich legal viele Millionen zu sparen. Mittlerweile haben die EU-Politiker der Länder denen die Einnahmen entgehen, aber beschlossen dem ganzen einen Riegel vorzuschieben und entsprechende Gesetze zu entwerfen die solch eine Steuerflucht verhindern sollen.

Google äußert sich nur sehr ausweichend zu diesem Thema:

we also employ over 2,000 people, help hundreds of thousands of businesses to grow online, and invest millions supporting new tech businesses in East London.

[TechCrunch]



Teile diesen Artikel: